Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Angriff auf Gladbach-Bus: Bewährungsstrafen für Ex-Ultras des 1. FC Köln

Fußball Angriff auf Gladbach-Bus: Bewährungsstrafen für Ex-Ultras des 1. FC Köln

Zu Bewährungsstrafen zwischen sechs und acht Monaten sind drei ehemalige Ultra-Anhänger des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln am Mittwoch vom Kölner Landgericht verurteilt worden.

Voriger Artikel
Experte Hamann: "Englische Teams nicht wettbewerbsfähig"
Nächster Artikel
Kevin-Prince Boateng darf in Mailand mittrainieren

Angriff auf Gladbach-Bus: Bewährungsstrafen für Ex-Ultras des 1. FC Köln

Quelle: firo Sportphoto/Kai Schwörer / SID-IMAGES/FIRO

Köln. Das Trio im Alter zwischen 27 und 30 Jahren hatte zugegeben, einen Bus mit Fans von Borussia Mönchengladbach attackiert zu haben. Sie wurden der Nötigung für schuldig befunden.

Nach Angaben des Kölner Stadt-Anzeigers nannte der Richter die Situation auf dem Rastplatz "hochgefährlich, sie hätte explodieren können". Die Kammer wertete die Geständnisse des Trios als strafmildernd.

Die Staatsanwaltschaft hatte zehn, neun und acht Monate auf Bewährung gefordert. Zwei der Angeklagten hatten gestanden, den Gladbacher Bus mit ihrem Fahrzeug bedrängt und zum Abbiegen auf einen Parkplatz genötigt zu haben. Im weiteren Verlauf des Vorfalls wurde der Bus von weiteren Personen attackiert, es entstand ein Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro.

Der Vorfall hatte sich am 4. März 2012 auf der Autobahn A3 zugetragen. Auf dem Rastplatz Siegburg-Ost griffen vermummte Personen den Bus an. Die Gladbach-Fans hatten sich auf der Rückreise vom Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg befunden.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel

TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel: die besten Bilder der Partie.