Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Drei Absagen: TV-Debatte um FIFA-Thron geplatzt

Fußball Drei Absagen: TV-Debatte um FIFA-Thron geplatzt

Die angedachte TV-Debatte der fünf Kandidaten für das Amt des FIFA-Präsidenten ist geplatzt. Der französische Bewerber Jérôme Champagne (57) bestätigte am Dienstag, dass es keine Diskussion beim amerikanischen Fernsehsender ESPN geben werde, da drei Kandidaten ihre Teilnahme an einer solchen Runde verweigern würden.

Voriger Artikel
Erster Winter-Neuzugang für Klopp: Verteidiger Caulker ausgeliehen
Nächster Artikel
2. Liga: Union Berlin und Prychynenko einigen sich auf Vertragsauflösung

Drei Absagen: TV-Debatte um FIFA-Thron geplatzt

Quelle: ADRIAN DENNIS / SID

London. "Ich bin sehr enttäuscht darüber, dass ESPN die Veranstaltung absagen musste", twitterte Champagne und gab auch weitere Details bekannt: "Mr. Al Ali-Hussein und ich haben eine Zusage gegeben, die anderen drei nicht. Da ist jeder Kommentar überflüssig", so der Franzose via Twitter. Der Jordanier Prinz Ali ließ ebenfalls mitteilen, dass er "enttäuscht" sei und es bedauere, dass die Runde nicht zustande kommt.

Demnach haben der Südafrikaner Tokyo Sexwale, Scheich Salman bin Ibrahim al-Khalifa aus Bahrain und der derzeitige UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino kein Interesse an einer TV-Diskussion. Die Talkrunde war für den 29. Januar in London geplant.

Der Nachfolger des für acht Jahre gesperrten FIFA-Bosses Joseph S. Blatter wird am 26. Februar in Zürich gewählt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.