Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
EURO 2016: Ticket-Hysterie in Österreich

Fußball EURO 2016: Ticket-Hysterie in Österreich

Die EM-Hysterie in Österreich nimmt kein Ende: Nachdem die rot-weiß-roten Fans mit 300.000 Ticketbestellungen das tatsächliche Kontingent für Österreichs Gruppenspiele bei der EURO 2016 in Frankreich (31.000) weit überschritten haben, kämpft der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) jetzt um zusätzliche Eintrittskarten.

Voriger Artikel
Österreich-Teenager Lienhart in Reals Champions-League-Kader
Nächster Artikel
Russland-Kapitän Schirokow bis Saisonende zu ZSKA Moskau

EURO 2016: Ticket-Hysterie in Österreich

Quelle: DIENER / Philipp Schalber / PIXATHLON/SID

Wien. ÖFB-Generalsekretär Alfred Ludwig sagte der Kronen Zeitung: "Wir haben der UEFA bereits mitgeteilt, dass wir jede Karte, die von unserem jeweiligen Gruppengegner nicht benötigt wird, sofort für unsere Fans nehmen. Logistisch wäre das kein Problem, die Stadien sind so konzipiert, dass die Fanblöcke jederzeit erweitert werden können."

Dennoch weist Ludwig darauf hin, dass längst nicht jede Anfrage aus Österreich Erfolg haben wird: "Es wird leider viele Enttäuschte geben." Österreich, EM-Co-Gastgeber von 2008, schaffte im vergangenen Jahr erstmals die sportliche Qualifikation für eine EM-Endrunde.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.