Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Eberl: Kein England-Angebot für Xhaka

Fußball Eberl: Kein England-Angebot für Xhaka

Borussia Mönchengladbach rechnet weiter mit einem Verbleib der von englischen Klubs umworbenen Spieler Granit Xhaka, Andreas Christensen und Mahmoud Dahoud. "Ich habe in allen genannten Fällen inklusive Granit kein Angebot auf dem Tisch", sagte Sportdirektor Max Eberl im Interview mit Funke Sport.

Voriger Artikel
Frauenfußball: Meister verlängert bei Turbine Potsdam
Nächster Artikel
Frankfurt ohne Russ gegen die Bayern

Eberl: Kein England-Angebot für Xhaka

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Mönchengladbach. Allen voran der Schweizer Xhaka war zuletzt immer wieder mit Premier-League-Klubs in Verbindung gebracht worden, der FC Arsenal soll rund 50 Millionen Euro geboten haben. Solle Gladbach allerdings die Champions League verpassen, weiß auch Eberl: "Dann könnte Granit gehen wollen. Da bin ich nicht blauäugig."

Ähnlich äußerte sich Eberl gegenüber Sky Sport News HD. Xhaka sei "unser Kapitän. Das soll auch in der neuen Saison so sein. Dementsprechend braucht man sich gar nicht bei uns zu melden. Wir wollen ihn behalten. Es gibt auch keine Gespräche", so Eberl.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.