Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Effenbergs Trainerlizenz ungültig - "Hole das nach"

Fußball Effenbergs Trainerlizenz ungültig - "Hole das nach"

Neue Sorgen für Chefcoach Stefan Effenberg beim abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten SC Paderborn: Der 47 Jahre alte Ex-Nationalspieler verfügt aktuell nicht über die gültige Trainerlizenz.

Voriger Artikel
Pyrotechnik: Eintracht Frankfurt muss harte Strafe befürchten
Nächster Artikel
Carl Zeiss Jena muss 8000 Euro Strafe zahlen

Sport Bild: Effenbergs Trainerlizenz ungültig

Quelle: PIXATHLON/SID

Paderborn. Effenberg bestätigte am Dienstag vor dem Ligaspiel des SCP beim Karlsruher SC bei Sky einen entsprechenden Bericht der Sport Bild: "Ich habe keinen Führerschein, ich habe keinen Trainerschein, aber zumindest einen Bootsschein und einen guten Stoffwechsel", sagte Effenberg und fügte hinzu: "Im Ernst: Ich werde das nachholen, das wird am Montag passieren."

Der Klub hatte der Wochenzeitschrift zuvor mitgeteilt: "Unser Chef-Trainer konnte die Fortbildungsveranstaltungen zur Verlängerung der Trainerlizenz aus terminlichen Gründen nicht besuchen. Da er sehr kurzfristig bei uns in Paderborn eingesprungen war und hier eine umfangreiche Aufarbeitung im sportlichen Bereich nötig war, bestand für ihn keine Möglichkeit, entsprechende Termine im Herbst 2015 wahrzunehmen."

Effenberg hatte im März 2012 die Fußballlehrerlizenz erworben. Laut DFB-Ausbildungsordnung verlangt der Verband von seinen Trainern auf höchstem Niveau, dass sie innerhalb von drei Jahren 20 Lerneinheiten an Fortbildungen nachweisen müssen.

Lutz Hangartner, der Präsident des Bundes Deutscher Fußballlehrer (BDFL), sagte Sport Bild: "Ich bin der Meinung, dass die Trainer nur arbeiten sollten, wenn sie auch eine gültige Lizenz haben. Es gibt genug Möglichkeiten, die 20 Stunden zu absolvieren."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.