Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Frauenfußball: Trainer Fischinger verlässt Sand nach dem Pokal-Finale

Fußball Frauenfußball: Trainer Fischinger verlässt Sand nach dem Pokal-Finale

Trainer Alexander Fischinger wird den Frauenfußball-Bundesligisten SC Sand nach der Saison verlassen. Das DFB-Pokal-Finale am Samstag (15.00 Uhr/ARD) gegen den VfL Wolfsburg wird für ihn das letzte Spiel als Coach der Überraschungsfinalisten, sagte der 52-Jährige dem SID: "Ich habe das schon vor einer Weile für mich entschieden.

Willstätt. Der Verein und die Spielerinnen wissen es auch schon länger." Als Leiter einer Fußball-Schule in Freiburg im Hauptberuf sei er zeitlich zu stark eingebunden.

Fischinger hatte das Amt im vergangenen Sommer kurzfristig übernommen, als Sven Kahlert den Verein in der Saisonvorbereitung verließ. "Wir bedauern es sehr, dass er aus beruflichen Gründen gehen muss. Es hat alles gepasst", sagte Manager Gerald Jungmann. Die Suche nach einem Nachfolger soll nach dem Endspiel in Köln beginnen.

Der erstmalige Einzug ins Pokal-Finale ist der größte Erfolg in der Geschichte des kleinen Klubs aus Willstätt im Ortenaukreis. "Beim Abschied ist natürlich auch Wehmut dabei. Ich habe das Engagement beim SC Sand keine Sekunde bereut. Es war kurz, sehr emotional und erfolgreich", sagte Fischinger, der dem Klub weiter verbunden bleiben will und dem Pokalfinale entgegenfiebert: "Einen schöneren Abschluss als Trainer kann man sich nicht vorstellen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.