Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
In der Weihnachtspause geschlampt: VfL-Trio schiebt Extraschichten

Fußball In der Weihnachtspause geschlampt: VfL-Trio schiebt Extraschichten

Beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg muss ein Spieler-Trio wegen Versäumnissen in der Weihnachtspause Extraschichten schieben. Am heftigsten trifft es im Trainingslager in Lagos/Portugal Stürmer Nicklas Bendtner, der schon in der Sommervorbereitung von Trainer Dieter Hecking zu zusätzlichen Einheiten verdonnert worden war.

Voriger Artikel
UEFA-Boss kämpft um Rehabilitation: Platini geht gegen Sperre in Berufung
Nächster Artikel
Diskussion um Olympia-Abstellungen - FIFA: Keine Pflicht für die Klubs

In der Weihnachtspause geschlampt: VfL-Trio schiebt Extraschichten

Quelle: PIXATHLON/SID

Lagos. Doch auch der 36 Millionen Euro teure Neuzugang Julian Draxler und Youngster Ismail Azzaoui hatten nach Durchsicht der Pulsuhren, die vor dem Kurzurlaub mit individuellen Trainingsplänen verteilt worden waren, ein wenig Nachholbedarf.

"Auch bei Julian waren wir nicht ganz hundertprozentig mit dem zufrieden, was er gemacht hat", sagte VfL-Trainer Hecking dem kicker. Draxlers Versäumnisse seien jedoch nicht so eklatant wie die von Bendtner. "Das heißt nicht, dass Nicklas gar nicht gelaufen ist. Nur wie er die Läufe gemacht hat, das war nicht in unserem Sinn", sagte Hecking.

Die Zeichen stehen ohnehin auf Trennung. Der vor anderthalb Jahren ablösefrei vom FC Arsenal nach Wolfsburg gewechselte Bendtner hat den Durchbruch beim VfL nicht geschafft, seine Berater streben offenbar einen Wechsel noch in der Winterpause an. Angeblich ist der englische Erstligist Newcastle United an den Diensten des dänischen Nationalspielers interessiert.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.