Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Juventus zittert sich im Elfmeterschießen ins Pokal-Finale

Fußball Juventus zittert sich im Elfmeterschießen ins Pokal-Finale

Ohne eine ganze Reihe Stammspieler wie Weltmeister Sami Khedira in der Startformation hat sich Italiens Fußball-Meister Juventus Turin ins Pokalendspiel gezittert.

Voriger Artikel
Schuster schämt sich für schlechten Rasen: "Ist mir peinlich"
Nächster Artikel
SC Paderborn trennt sich von Stefan Effenberg - Müller Nachfolger

Juventus zittert sich im Elfmeterschießen ins Pokal-Finale

Quelle: MARCO BERTORELLO / SID

Mailand. Im Halbfinal-Rückspiel setzte sich der Champions-League-Gegner des FC Bayern bei Inter Mailand mit 5:3 im Elfmeterschießen durch.

Nach 90 Minuten hatte Inter mit 3:0 (1:0) das Hinspielergebnis egalisiert, in der Verlängerung fielen keine Tore. Den einzigen Elfmeter-Fehlschuss leistete sich Inters Argentinier Rodrigo Palacio. Im Finale am 21. Mai in Rom trifft Juventus auf den AC Mailand, der sich mit 1:0 und 5:0 gegen Drittligist US Alessandria durchgesetzt hatte.

Für Inter waren im heimischen San Siro gegen Juventus Marcelo Brozovic (19./82., Foulelfmeter) und der Ex-Wolfsburger Ivan Perisic (49.) in der regulären Spielzeit erfolgreich.

Khedira blieb über die komplette Spielzeit auf der Bank, Juves Topstar Paul Pogba wurde in der 86. Spielminute eingewechselt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.