Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
"Kein Grund zurückzutreten": Van Gaal kämpft weiter um Zukunft bei Manchester United

Fußball "Kein Grund zurückzutreten": Van Gaal kämpft weiter um Zukunft bei Manchester United

Der angeschlagene Teammanager Louis van Gaal glaubt weiter an seine Zukunft beim englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United. Auch wenn das 0:0 am Montag gegen den FC Chelsea trotz einer ansteigenden Leistung seines Teams nur bedingt beruhigend war.

Voriger Artikel
Blatter: "Ich kämpfe nur noch für meine Ehre"
Nächster Artikel
Krise bei 1860 München: Löwen-Chefs warnen vor drohender Insolvenz

"Kein Grund zurückzutreten": Van Gaal kämpft weiter um Zukunft bei Manchester United

Quelle: Jason CAIRNDUFF / PIXATHLON/SID-IMAGES

Manchester. "Ich kann nur mit meinen Spielern arbeiten, und man hat gesehen, dass sie für mich gekämpft haben. Wenn die Spieler so eine Performance unter diesem Druck abliefern können, dann gibt es für mich keinen Grund zurückzutreten", sagte der 64 Jahre alte Niederländer: "Ich kann nicht sagen, dass ich besorgt um meinen Job bin, aber in der Fußball-Welt kann man sich nie sicher sein." Nach der 0:2-Pleite am Boxing Day bei Stoke City hatte van Gaal noch von einem möglichen Rücktritt gesprochen.

Die Leistungssteigerung gegen die Blues wertete der Ex-Bayern-Coach trotz der verfehlten Siegvorgabe als persönlichen Erfolg: "Man hat gesehen, dass die Spieler für mich kämpfen. Ich danke ihnen dafür, das gibt auch den Fans eine Menge Hoffnung." Seit mittlerweile acht Pflichtspielen hat ManUnited nicht mehr gewonnen.

Manchester (30 Punkte) spielt in der Liga am Samstag gegen Swansea City (16.00 Uhr) und versucht dann erstmals seit dem 21. November wieder einen Sieg einzufahren.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.