Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Leverkusens Wendell erstmals in die Selecao berufen - "Das Größte"

Fußball Leverkusens Wendell erstmals in die Selecao berufen - "Das Größte"

Der Leverkusener Fußballprofi Wendell ist erstmals in die brasilianische Nationalmannschaft berufen worden. Der 23 Jahre alte Bayer-Linksverteidiger rückt als Ersatz des verletzten Marcelo von Champions-League-Sieger Real Madrid für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Bolivien (6. Oktober) und in Venezuela (11. Oktober) in die Selecao nach.

Voriger Artikel
2. Liga: Union Berlin schießt sich auf Platz zwei
Nächster Artikel
England-Teammanager Allardyce fällt auf verdeckte Reporter rein - FA ermittelt

Leverkusens Wendell erstmals in die Selecao berufen

Quelle: PATRIK STOLLARZ / SID-IMAGES

Rio de Janeiro. "Es ist das Größte für mich. Jeder Brasilianer träumt davon, einmal für die Selecao spielen zu dürfen. Das ist fantastisch und eine ganz große Ehre für mich", sagte der aus Salvador stammende Bayer-Profi vor dem Champions- League-Spiel bei AS Monaco.

Neben Marcelo und dessen Klubkollegen Casemiro musste auch Flügelstürmer Douglas Costa von Bayern München mit einer Muskelverletzung im rechten hinteren Oberschenkel für den Eliminatorias-Doppelspieltag absagen. Als Nachrücker berief Nationaltrainer Tite zudem Taison von Schachtjor Donezk (Ukraine) sowie Rafael Carioca vom brasilianischen Erstligisten Atlético Mineiro aus Belo Horizonte.

Vor dem letzten Hinrundenspieltag belegt Brasilien auf dem Weg zur WM-Endrunde 2018 in Russland mit 15 Punkten Platz zwei hinter Spitzenreiter Uruguay (16 Zähler). Im Kampf um die vier Direkttickets und Platz fünf für den Umweg Play-offs hat die Selecao aber nur drei Zähler Vorsprung auf den Tabellensechsten Paraguay.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.