Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
ManCity folgt Liverpool ins League-Cup-Finale - De Bruyne verletzt

Fußball ManCity folgt Liverpool ins League-Cup-Finale - De Bruyne verletzt

Manchester City ist dem FC Liverpool in das Endspiel um den League Cup gefolgt. Der englische Vizemeister gewann das Halbfinal-Rückspiel gegen den FC Everton nach frühem Rückstand mit 3:1 (1:1) und verhinderte ein Liverpooler Stadtderby im Finale am 28. Februar in Wembley.

Voriger Artikel
Juventus vor erneutem Einzug ins Pokalfinale
Nächster Artikel
PSG erreicht ohne Trapp Finale um Ligapokal

ManCity folgt Liverpool ins League-Cup-Finale - De Bruyne verletzt

Quelle: PAUL ELLIS / SID

Manchester. Das Hinspiel hatte Everton mit 2:1 gewonnen.

Überschattet wurde der Sieg von einer wahrscheinlich schweren Verletzung von Kevin De Bruyne. Deutschlands Fußballer des Jahres wurde kurz vor Spielende mit Verdacht auf eine Bänderverletzung im Knie vom Feld getragen. "Morgen wissen wir mehr, aber es ist keine schöne Verletzung", sagte Teammanager Manuel Pellegrini.

Everton war durch Ross Barkley (18.) zunächst in Führung gegangen, ehe Fernandinho (24.), der Ex-Wolfsburger De Bruyne (70.) und Sergio Agüero (77.) die Begegnung drehten.

Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp hatte sich am Dienstag im Halbfinale gegen Stoke City erst im Elfmeterschießen durchgesetzt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.