Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Nach 16 Jahren: DFB verabschiedet Trainer Hrubesch

Fußball Nach 16 Jahren: DFB verabschiedet Trainer Hrubesch

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat Erfolgstrainer Horst Hrubesch am Samstag nach 16 Jahren verabschiedet. Der 65-Jährige erhielt vor dem WM-Qualifikationsspiel der Nationalmannschaft im Volksparkstadion gegen Tschechien unter großem Applaus aus den Händen von DFB-Präsident Reinhard Grindel einen Blumenstrauß und ein gerahmtes Bild.

Voriger Artikel
Im Testspiel: Podolski-Klub wechselt 14-Jährigen ein
Nächster Artikel
140. Länderspiel: Löw zieht an Schön vorbei

Nach 16 Jahren: DFB verabschiedet Trainer Hrubesch

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Hamburg. Darauf waren unter dem Schriftzug "Danke, Horst" die mit Hrubesch gewonnenen Pokale und Jubelszenen abgebildet.

Hrubesch war mit der U19 des DFB 2008 sowie mit der U21 um sechs spätere Weltmeister 2009 Europameister geworden. Zum Abschluss gewann er im vergangenen Sommer mit der deutschen Auswahl Olympia-Silber in Rio de Janeiro.

Und jetzt? "Ich bin nicht der Typ dafür, zu Hause die Beine hochzulegen und nur noch angeln zu gehen. Irgendwas kommt bestimmt noch", kündigte Hrubesch im Stadionmagazin für das Länderspiel an.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.