Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nach Shitstorm gegen Neumann: DJV fordert juristische Schritte

Fußball Nach Shitstorm gegen Neumann: DJV fordert juristische Schritte

Nach dem Shitstorm gegen EM-Reporterin Claudia Neumann hat der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) den ZDF-Intendanten Thomas Bellut und den ZDF-Fernsehrat aufgefordert, auch juristisch gegen die Hasskommentar-Verfasser vorzugehen.

Voriger Artikel
Union Berlin verlängert mit Leistner bis 2018
Nächster Artikel
Strohdiek kehrt nach Paderborn zurück

Nach Shitstorm gegen Neumann: DJV fordert juristische Schritte

Quelle: Carl RECINE / PIXATHLON/SID-IMAGES

Paris. "Es ist gut, dass das ZDF sofort reagiert und Stellung bezogen hat gegen die Kommentare. Aber wir erwarten auch, dass die Verfasser im Rahmen juristischer Möglichkeiten zur Verantwortung gezogen werden", sagte Mechthild Mäsker, die Vorsitzende des DJV-Fachausschusses Chancengleichheit: "Gerade der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist hier in der Pflicht, ein deutliches Signal zu setzen".

Neumann hatte bei der EURO in Frankreich als erste Frau EM-Spiele kommentiert. Das Echo in den sozialen Medien darauf war teilweise verheerend, viele "Fans" beschimpften sie auf übelste Art. Neumann ging gelassen mit den Kommentaren um. "Ich stehe weiterhin kerzengerade im Wind und bin keineswegs gefährdet, mich vom Eiffelturm zu stürzen", sagte sie im SID-Interview.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.