Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Olympiasiegerinnen spielen in Regensburg, Aalen und Chemnitz

Fußball Olympiasiegerinnen spielen in Regensburg, Aalen und Chemnitz

Bundestrainerin Steffi Jones feiert ihr Heimdebüt mit der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft am 22. Oktober in Regensburg. Der Gegner der Olympiasiegerinnen steht noch nicht fest.

Voriger Artikel
Bierhoff-Ärger über Watzke und Rummenigge: "Wir nehmen nicht nur"
Nächster Artikel
Videobeweis-Premiere bei Italien-Pleite gegen Frankreich

Olympiasiegerinnen spielen in Regensburg, Aalen und Chemnitz

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Darüber hinaus spielt die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bis zum Jahresende noch in Aalen gegen die Niederlande (25. Oktober) und am 29. November in Chemnitz gegen Norwegen.

"Wir freuen uns, dass wir in Regensburg, Aalen und Chemnitz zu Gast sind, und erwarten stimmungsvolle Kulissen", sagte Jones: "Der Standort Aalen hat zuletzt bei der U19-EM eine tolle Visitenkarte abgegeben. Gespannt bin ich auf Regensburg und Chemnitz, wo zum ersten Mal eine Frauen-Nationalmannschaft spielen wird. Alle Standorte bieten optimale Bedingungen für ein Länderspiel."

Die Niederlande und Norwegen seien "zudem starke Gegner, die uns die Möglichkeit bieten, auf hohem Niveau zu testen", sagte die Nachfolgerin von Silvia Neid: "Für uns ist jetzt jedes Länderspiel eine wichtige Vorbereitung auf dem Weg zur EM 2017 in den Niederlanden."

Die DFB-Frauen bestreiten am 16. September in Moskau gegen Russland und am 20. September in Györ gegen Ungarn bei den letzten beiden EM-Qualifikationsspiele ihre ersten Begegnungen unter Jones. Für die Endrunde hatte sich das DFB-Team schon vor den Olympischen Spielen qualifiziert.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.