Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichtenticker Pechvögel des Tages: Bernd Leno/Lukas Kruse
Sportbuzzer Fußball Nachrichtenticker Pechvögel des Tages: Bernd Leno/Lukas Kruse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 05.10.2014
Pechvögel des Tages: Bernd Leno/Lukas Kruse Quelle: SID-IMAGES/FIRO
Leverkusen

Zuvor hatten sich Leno als auch Kruse zwei schlimme Böcke geleistet, die jeweils zu Gegentreffern geführt hatten."

"Als Torwart hast du da die Arschkarte", sagte U21-Nationaltorwart Leno und drückte seine Gefühlswelt in der 20. Minute recht drastisch aus. Vor dem eigenen Strafraum wollte der Keeper in Manier von Nationaltorwart Manuel Neuer klären und den Ball wegschlagen. Doch das misslang gründlich "weil ich überlegt habe, ob ich den Ball mit links oder rechts nehme. Und dann habe ich ihn gar nicht getroffen."

Süleyman Koc erahnte die Situation und nutzte den Patzer von Leno gnadenlos zum 1:0 für die Gäste aus. In der 42. Minute leistete sich dann Lenos Gegenüber einen Blackout. Nach einem eher harmlosen Weitschuss von Karim Bellarabi ließ Kruse den Ball abklatschen, was Lars Bender zum Ausgleich nutzte. "Das muss man schnell wegstecken", so der SCP-Schlussmann, der anschließend noch einige Male seine Klasse unter Beweis stellen konnte.

© 2014 SID

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Weg in die Fußball-Bundesliga kommt beim hochambitionierten Zweitligisten RB Leipzig auch vor dem ersten Montagabendspiel der noch jungen Vereinsgeschichte keine Nervosität auf.

05.10.2014

Mario Balotelli überzeugt mit seinen Leistungen beim FC Liverpool Italiens Fußball-Nationaltrainer Antonio Conte nicht. Der Coach hat erneut auf eine Nominierung des 24 Jahre alten Stürmers, EM-Held von 2012 in Polen und der Ukraine, verzichtet.

05.10.2014

Der AC Mailand bleibt dem souveränen Führungsduo Juventus Turin und AS Rom in der Serie A auf den Fersen. Der 18-malige italienische Fußballmeister gewann zum Auftakt des 6. Spieltags gegen Chievo Verona 2:0 (0:0) und schob sich nach dem dritten Saisonsieg zunächst auf Platz fünf (11 Punkte).

04.10.2014