Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Piräus, Donezk und Fenerbahce scheitern in Champions-League-Quali

Fußball Piräus, Donezk und Fenerbahce scheitern in Champions-League-Quali

Der griechische Fußballmeister Olympiakos Piräus ist in der Qualifikation zur Champions League überraschend früh gescheitert. Der letztjährige Gruppengegner des deutschen Rekordmeisters Bayern München verlor in der dritten Quali-Runde nach einem 0:0 im Hinspiel mit 0:1 (0:0) beim israelischen Meister Hapoel Be'er Scheva.

Voriger Artikel
Barcelona gewinnt Testspiel gegen Leicester
Nächster Artikel
Spanier Martínez neuer belgischer Nationaltrainer: "Ist eine Ehre"

Piräus, Donezk und Fenerbahce scheitern in Champions-League-Quali

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Be'er Scheva. Das Tor des Tages erzielte Shir Tzedek in der 79. Spielminute.

Auch für Schachtjor Donezk war die dritte Runde Endstation. Der neunmalige ukrainische Meister unterlag beim Schweizer Vizemeister Young Boys Bern nach 2:0-Hinspielerfolg mit 2:4 nach Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten hatte es 0:2 (0:0) gestanden. Donezk verpasst damit erstmals seit 2009/10 die Gruppenphase der Königsklasse.

Der französische Drittplatzierte AS Monaco konnte die 1:2-Hinspielniederlage beim türkischen Vizemeister Fenerbahce Istanbul durch einen 3:1-Heimsieg dagegen drehen und steht damit in den Play-offs. Für die Monegassen traf unter anderem Rückkehrer Radamel Falcao, der Neu-Istanbuler Roman Neustädter spielte durch.

RB Salzburg (1:0 und 2:0 gegen Partizani Tirana) und Ajax Amsterdam (1:1 und 2:1 gegen PAOK Saloniki) wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen ebenfalls in die Play-offs ein. Für die Salzburger ist es der neunte Versuch, erstmals die Champions-League-Gruppenphase zu erreichen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel

TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel: die besten Bilder der Partie.