Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Platini kritisert erneut Blatter: "Nicht immer Ja blöken"

Fußball Platini kritisert erneut Blatter: "Nicht immer Ja blöken"

UEFA-Präsident Michel Platini hat seine Kritik an FIFA-Boss Joseph S. Blatter erneuert und wird trotz seines Verzichts auf eine Kandidatur bei der Wahl 2015 seinen Konfrontationskurs fortsetzen.

Voriger Artikel
HSV: Neue Ausrichtung in der Talentförderung
Nächster Artikel
FC Ingolstadt verpflichtet Stürmer Pekhart

Platini kritisert erneut Blatter: "Nicht immer Ja blöken"

Quelle: DAMIEN MEYER / SID-IMAGES/AFP

Monaco. "Die Mitglieder des FIFA-Exekutivkomitees müssen ein Gegengewicht bilden, einen Wandel herbeiführen", sagte Platini, selbst Mitglied in der "Regierung" des Fußball-Weltverbandes, mit Blick auf die wahrscheinliche Wiederwahl Blatters.

Die Exko-Mitglieder "dürfen nicht immer Lämmer sein, die nur 'Ja' blöken", sagte der Franzose: "Wir müssen mehr Diskussionen einbringen und dürfen Blatter nicht immer nur frei laufen lassen."

Bei der Wahl am 29. Mai im kommenden Jahr in Zürich solle Blatter nicht mit der Hilfe der Europäischen Fußball-Union (UEFA) rechnen. "Dann werde ich ihn nicht unterstützen, das habe ich ihm ins Gesicht gesagt", meinte der frühere Weltklasse-Spieler: "Wir brauchen frischen Wind - aber ich selber werden diesen nicht bringen."

Platini "möchte eine FIFA, die solidarischer wird, die transparenter wird. Und dafür werde ich mich auf meiner Ebene einsetzen."

 

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel

TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel: die besten Bilder der Partie.