Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Schäfer über Sperre: "Ich muss Entscheidung akzeptieren"

Fußball Schäfer über Sperre: "Ich muss Entscheidung akzeptieren"

Jamaikas Fußball-Nationaltrainer Winfried Schäfer kann die Zwei-Spiele-Sperre wegen "unsportlichen Verhaltens" nicht nachvollziehen. "Ich bin enttäuscht über den ganzen FIFA-Prozess und das Urteil, aber ich muss es akzeptieren", schrieb der 65 Jahre alte Fußballlehrer auf seiner Facebook-Seite.

Voriger Artikel
5:0 in Fürth: Bochum erobert Tabellenführung zurück
Nächster Artikel
Trabzonspors Constant nach Randale am Istanbuler Flughafen festgenommen

Schäfer über Sperre: "Ich muss Entscheidung akzeptieren"

Quelle: Icon Sports Media / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Kingston. Schäfer weiter: "Ich will aber klarstellen, dass ich den Schiedsrichter nicht beleidigt oder angegriffen habe, auch nicht die Assistenten oder den vierten Offiziellen." Man werde nun das Beste aus der Situation machen, er habe volles Vertrauen in sein Trainerteam. Jamaika wolle trotzdem gut in den weiteren WM-Qualifikationsspielen abschneiden, so Schäfer.

Dem Ex-Coach des Karlsruher SC wurde unsportliches Verhalten im Spiel gegen Nicaragua zur Last gelegt. Der langjährige Bundesliga-Coach wurde für die Partien gegen Panama (13. November) und Haiti (17. November) gesperrt und muss zudem eine Geldstrafe von umgerechnet 4600 Euro zahlen.

Die Reggae Boyz hatten das Duell mit Nicaragua dank der besseren Tordifferenz für sich entschieden und stehen nur deshalb in der Gruppenphase der CONCACAF-Qualifikation für die WM Russland 2018.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.