Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Schmadtke nach Schauspieleinlage von Modeste: "Er kriegt noch eine Ansage"

Fußball Schmadtke nach Schauspieleinlage von Modeste: "Er kriegt noch eine Ansage"

Torjäger Anthony Modeste vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln muss sich nach seiner Schauspieleinlage im Spiel gegen Eintracht Frankfurt (3:1) auf deutliche Worte von Manager Jörg Schmadtke gefasst machen.

Voriger Artikel
Olympia: US-Fußballerinnen einen Sieg von Rio entfernt
Nächster Artikel
Medien: Bundeskartellamt untersucht Vergabepraxis der EM-Tickets

Schmadtke nach Schauspieleinlage von Modeste: "Er kriegt noch eine Ansage"

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Köln. "Da kriegt er noch eine Ansage, weil ich habe da echt keinen Bock drauf. Ich mag das bei anderen nicht und bei meiner Mannschaft schon mal gar nicht", sagte Schmadtke bei Sky.

Modeste hatte sich nach einer Rangelei theatralisch fallen lassen. Schmadtke: "Man muss nicht umkippen und den sterbenden Schwan markieren. Das macht die Sache für die Schiedsrichter unnötig schwierig. Ich werde mit ihm sprechen und sagen, dass ich solche Dinge nicht sehen möchte."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.