Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Stange hört als Nationaltrainer in Singapur auf

Fußball Stange hört als Nationaltrainer in Singapur auf

Der ehemalige DDR-Auswahltrainer Bernd Stange beendet nach nicht ganz drei Jahren sein Engagement als Fußball-Nationalcoach in Singapur. Dies berichten lokale Medien.

Voriger Artikel
Blaszczykowski schießt Polen zum Sieg - Perisic trifft für Kroatien
Nächster Artikel
Kulis verlängert bis 2018 bei Turbine Potsdam

Stange hört als Nationaltrainer in Singapur auf

Quelle: ROSLAN RAHMAN / SID-IMAGES

Singapur. Demnach hört der 68-Jährige nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen Afghanistan am Dienstag auf. Stange hatte den Posten beim Verband FAS im Mai 2013 übernommen.

"Ich habe der FAS im Januar mitgeteilt, dass sie nach dem Afghanistan-Spiel nicht mehr mit mir planen sollen", sagte Stange am Donnerstag vor dem Testspiel gegen Myanmar. Der Verband will sich laut Informationen der französischen Nachrichtenagentur AFP erst im April zur Personalie äußern.

Singapur hat in der WM-Qualifikation zehn Punkte aus sieben Spielen geholt und ist in der Asien-Gruppe E nur Dritter. Unter Stanges Regie verbuchte das Nationalteam 14 Siege, vier Unentschieden und 15 Niederlagen.

Stange, vor seiner Zeit in Singapur Nationalcoach Weißrusslands, arbeitete in der Vergangenheit unter anderem als Auswahltrainer der DDR, bei den Bundesligaklubs Hertha BSC und VfB Leipzig, sowie in der Ukraine und im Irak. Der Weltenbummler absolvierte auch eine Vielzahl von Stationen in anderen Ländern. In Australien (2001) und Zypern (2006) wurde er jeweils als "Trainer des Jahres" ausgezeichnet. 2003 erhielt er den "FIFA Presidential Award".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.