Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Strutz fordert mehr "Spannung an der Spitze"

Fußball Strutz fordert mehr "Spannung an der Spitze"

Präsident Harald Strutz vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz hat nach dem Durchbrechen der Milliarden-Schallmauer bei den neuen TV-Verträgen mehr Ausgeglichenheit im Meisterschaftskampf gefordert.

Voriger Artikel
DFL-Rechtevergabe mit reduziertem Ausfallrisiko
Nächster Artikel
Rauball von Lewandowski-Tod erschrocken

Strutz fordert mehr "Spannung an der Spitze"

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. "In der Spitze muss es wieder spannender werden", sagte der 65-jährige Strutz dem SID in Frankfurt am Main.

Den Abstiegskampf in der Eliteliga bewertete das DFL-Vorstandsmitglied indes als "spannendsten in ganz Europa". Zum Abschluss der TV-Verträge meinte Jurist Strutz: "Es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Gerade auch, was die Auslandsvermarktung angeht. So eine starke Erhöhung konnte keiner erwarten. Das ist ein tolles Ergebnis für den deutschen Fußball."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.