Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sturkopf der Saison: Roger Schmidt (Bayer Leverkusen)

Fußball Sturkopf der Saison: Roger Schmidt (Bayer Leverkusen)

Roger Schmidt gehört sicher nicht zu den pflegeleichtesten Trainern in der Fußball-Bundesliga. Eine Kostprobe seines Sturkopfes gab der 49-Jährige am 21. Februar 2016 im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund (0:1).

Voriger Artikel
Aufsteiger der Saison: Ralph Hasenhüttl (FC Ingolstadt)
Nächster Artikel
Frankfurt in der Relegation gegen Nürnberg - MSV gegen Kickers

Sturkopf der Saison: Roger Schmidt (Bayer Leverkusen)

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Leverkusen. Der Coach von Bayer Leverkusen war von Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) aus dem Innenraum verbannt worden.

Aber Schmidt sah keine Veranlassung, der Aufforderung nachzukommen, sondern blieb vor der Coaching-Zone vor der Bayer-Bank stehen. Stefan Kießling ging auf Anweisung Zwayers zweimal zu seinem Trainer, um Schmidt die Entscheidung des Unparteiischen zu übermitteln. Der Trainer blieb allerdings stur und forderte eine persönliche Begründung des Referees für den Verweis auf die Tribüne ein, daraufhin unterbrach Zwayer die Partie für neun Minuten und schickte beide Teams in die Kabine.

Für drei Spiele wurde Sturkopf Schmidt schließlich gesperrt und musste 20.000 Euro Geldbuße zahlen; zwei weitere Begegnungen sind noch bis 30. Juni 2017 zur Bewährung ausgesetzt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.