Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Tarifkonflikt in Australien: Ligastart und Länderspiele in Gefahr

Fußball Tarifkonflikt in Australien: Ligastart und Länderspiele in Gefahr

Der Tarifkonflikt im australischen Fußball gefährdet den Saisonstart der Profiliga und die Austragung der anstehenden Frauen-Länderspiele beim Weltmeister USA (17. und 20. September).

Voriger Artikel
Fußball: Training für Flüchtlingskinder bei Fortuna Düsseldorf
Nächster Artikel
EM-Qualifikation gefährdet: Kroatien entlässt Nationaltrainer Kovac

Tarifkonflikt in Australien: Ligastart und Länderspiele in Gefahr

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Sydney. Nachdem die Männer-Nationalmannschaft am vergangenen Wochenende einen Marketing-Termin boykottiert hatte, sind nun die Frauen in einen Trainingsstreik getreten.

Hintergrund sind die Streitigkeiten um einen neuen Tarifvertrag in den Topligen der Frauen und Männer. Die bisherige Lohn-Vereinbarung zwischen der Spielergewerkschaft PFA und dem Verband FFA als Vertreter der Klubs war am 30. Juni ausgelaufen. Seitdem haben die Verhandlungen nicht zu einem Ergebnis geführt. Beide Seiten geben sich gegenseitig die Schuld dafür.

Für FFA-Boss David Gallop sind als Folge des ungelösten Konflikts sowohl der Start der Liga am 8. Oktober als auch die Austragung der Frauen-Länderspiele in Gefahr.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.