Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Voss-Tecklenburg bleibt Schweizer Fußball-Nationaltrainerin

Fußball Voss-Tecklenburg bleibt Schweizer Fußball-Nationaltrainerin

Martina Voss-Tecklenburg (48) bleibt auch in den kommenden zwei Jahren Trainerin der Schweizer Frauenfußball-Nationalmannschaft. Der Vertrag mit der früheren deutschen Auswahlspielerin wurde am Freitag bis Sommer 2018 verlängert.

Voriger Artikel
Trapp: Die EURO ist das Ziel
Nächster Artikel
Sahin von Comeback überrascht

Voss-Tecklenburg bleibt Schweizer Fußball-Nationaltrainerin

Quelle: Pascal Muller / pixathlon/SID-IMAGES

Bern. Voss-Tecklenburg, die einst den FCR Duisburg trainierte, hatte das Amt beim eidgenössischen Verband 2012 übernommen. "Ich fühle mich sehr wohl in der Schweiz", sagte die 125-malige Nationalspielerin, die den Entwicklungsprozess ihres Teams auch in den kommenden zwei Jahren "weiter positiv" beeinflussen will.

Die Schweizer Auswahl hatte unter Voss-Tecklenburg im vergangenen Jahr erstmals die Endrunde einer Weltmeisterschaft erreicht. Im März könnte das Ticket für die Olympischen Spiele im August 2016 in Rio de Janeiro gelöst werden. Gegner im Qualifikationsturnier sind Gastgeber Niederlande (2. März), Schweden (5. März) und Norwegen (9. März). Nur der Sieger darf nach Brasilien fliegen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.