Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 96-Chef Kind: "Heute würde ich mir das nicht mehr antun"
Sportbuzzer Hannover 96 96-Chef Kind: "Heute würde ich mir das nicht mehr antun"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 17.02.2011
Ein ehrenamtlicher Präsident ist für Martin Kind ein „Modell ohne Zukunft“. Quelle: zur Nieden

Ein ehrenamtlicher Präsident sei nach Kinds Meinung ein „Modell ohne Zukunft“, berichtete die dpa.

Bei einer Preisverleihung in Laatzen bei Hannover betonte der 96-Chef: „Mit dem Wissen von heute würde ich es mir nicht mehr antun. Was ich hier geleistet habe, kann keiner ermessen...“.

Würde ihm das Präsidentenamt noch einmal angeboten werden, würde Kind es kategorisch ablehnen. Dennoch wolle er auch zukünftig seinen Verein „erfolgreich etablieren“.

Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka belegt derzeit mit 38 Punkten den vierten Platz in der Bundesliga. „Ich habe die 13 Jahre mit Energie und Leidenschaft für den Verein gearbeitet und werde es auch weiter tun“, sagte Kind. Er steht seit dem 26. September 1997 mit einer einjährigen Unterbrechung an der Spitze von Hannover 96.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die Voraussetzungen sind super: In Bestbesetzung will Hannover 96 die 40-Punkte-Marke in der Fußball-Bundesliga knacken. Aus der Stammformationen fehlt nur ein Spieler.

17.02.2011

Gerade einmal zu vier Kurzeinsätzen hat es für Altin Lala in dieser Saison gereicht, zur 96-Startelf gehörte Lala, dem arge Knieprobleme zu schaffen machten, letztmals im März 2010 in Freiburg. Doch nun ist der Albaner zurück.

Norbert Fettback 17.02.2011

Knapp eine Woche war Mohammed Abdellaoue durch eine Virus-Erkrankung außer Gefecht gesetzt. Am Mittwoch konnte der Stürmer von Hannover 96 nun wieder mit seiner Mannschaft trainieren. Gegen den 1.FC Kaiserslautern hofft "Moa" auf seinen Einsatz.

Heiko Rehberg 16.02.2011

Vor der Saison wurde Mirko Slomka als erster Entlassungskandidat unter den Trainern der Fußball-Bundesliga gehandelt. Nun mischt er mit dem Tabellenzweiten Hannover 96 die Liga auf und kann selbstbewusst um einen neuen Vertrag pokern. Außerdem erntet Slomka Lob vom „Kaiser“.

17.01.2011

Ein Brasilianer, den vorher keiner kannte, und ein Stürmer, der lieber mit Köpfchen als mit den Füßen Tore schießt - beim 96-Sieg gegen den Hamburger SV spielten sich außergewöhnliche Szenen ab.

Heiko Rehberg 22.11.2010

Wenn es um die nächsten Bundesliga-Spiele geht, rät Emanuel Pogatetz zur Coolness. „Dann wird das schon gut werden“, sagte der Hannover-96-Verteiger im HAZ-Interview.

28.09.2010