Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Änderungen im Stadion bei Hannover-96-Spielen
Sportbuzzer Hannover 96 Änderungen im Stadion bei Hannover-96-Spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 19.08.2010
Von Uwe Kranz
Am Samstag ist Anpfiff: Endlich kehrt der Fußball heim nach Hannover.

Ändert sich etwas bei der Einlass-Situation an den Arena-Toren?

Ja. Zwei Stunden vor dem Anfpfiff, am Sonnabend also um 13.30 Uhr, können die Fans in die Arena. Das bleibt unverändert. Auch bei der Taschenkontrolle ist alles beim Alten. Neu ist hingegen dies: Vollzahler und Besucher mit ermäßigten Tickets gehen durch unterschiedliche, mit Schildern gekennzeichnete Drehkreuze. Und ganz wichtig: Wer eine ermäßigte Dauer- oder Tageskarte hat, muss den entsprechenden Schüler- oder Studentenausweis am Drehkreuz vorweisen. Kann er das nicht, heißt es: raus aus der Schlange, Differenz nachzahlen an der „Clearing-Stelle“ (am Fanshop). Es gibt extra ausgewiesene Drehkreuze für Eltern mit ihren Kindern – damit sie nicht getrennt ins Stadion müssen. 96 weist darauf hin, dass Verzögerungen zu erwarten sind, und empfiehlt deshalb die rechtzeitige Anreise.

Gibt es neue Musik?

Aktuell wird noch überlegt, ob die Einlaufmusik bleiben soll. Der zuständige NDR erwägt, die Einlaufmusik („Battle without Honor or Humanity“ aus dem Film „Kill Bill“) zu ersetzen. 96-Tore werden weiter von den Scorpions mit „Rock you like a Hurricane“ besungen. Die Vereinshymne „96 alte Liebe“ gibt es am Sonnabend live von Dete Kuhlmann und Ossy Pfeiffer. Aber nicht wie Lotto King Karl beim Hamburger SV auf einer Hebebühne vor der Fankurve. „Das machen wir ganz bewusst nicht so. Es wäre ja nur ein Abklatsch“, erklärt Stadion-Chef Thorsten Meier.

Wie zelebriert Stadionsprecher Stefan Kuna die Verlesung der 96-Mannschaftsaufstellung?

Die Fans müssen ein paar neue Namen lernen. Wahrscheinlich ist, dass Kuna beim neuen Stürmer „Mohammed ,Moa‘“ vorgibt und das Publikum mit dem Nachnamen antworten; Aussprache: siehe oben. Neu ist auch Carlos Alberto Alves Garcia. Das Publikum antwortet mit „Carlitos“.

Wie kommen Fans ins Halbzeitprogramm?

Alles beim Alten. Werbe-Spaß mit mannshohen Bierflaschen. Wer jemandem Grüße ausrichten lassen will, muss diese spätestens drei Tage vor dem Spieltag auf der Internetseite hannover96.de (Bereich Fankurve/Grüße) abgeben. Und die vor allem bei Kindern und Teenagern beliebte „Fanbox“ gibt es auch. Sie steht innerhalb der Arena-Umzäunung am Fanshop. Bis zu 50 Beiträge nimmt dort ein routinierter Kameramann auf, die besten zehn werden gesendet.

Was ist jetzt eigentlich mit den Uwe Seelers – Verzeihung: Vuvuzelas?

Sie mitzubringen ist grundsätzlich erlaubt. Anders als so mancher Bundesligist wird 96 keinem am Tor die Tröte wegnehmen. Dass man sich bei den Nachbarn im Block mit der WM-Akustik sicher nicht viele Freunde macht, steht indes auf einem anderen Blatt.

wie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Der Transfer von Mohammed Abdellaoue zu Hannover 96 ist perfekt: Der 24-jährige Stürmer unterschrieb am Mittwoch einen Vertrag bis Mitte 2014 und schoss in seinem ersten Training mit den „Roten“ bereits ein Tor.

Norbert Fettback 18.08.2010

Schlechte Nachrichten kurz vor dem Bundesliga-Start von Hannover 96: Den "Roten" droht ein längerer Ausfall von Mario Eggimann. Der Schweizer Nationalspieler kann wegen Schmerzen in der Hüfte am Sonnabend nicht auflaufen. Es könnte sogar eine Operation und eine damit verbundene Zwangspause notwendig werden.

17.08.2010

Der Tag der Einsicht. Für Mirko Slomka, Trainer des Fußball-Bundesligisten Hannover 96, steht nach dem blamablen Pokal-Aus in Elversberg fest: „Wir haben eine Menge Vertrauen verschenkt. Wir hatten es uns beim Publikum mit dem Saisonfinale erarbeitet. Aber das haben wir mit einem Spiel zunichte gemacht.“

Volker Wiedersheim 16.08.2010

Sportdirektor Jörg Schmadtke verhandelt mit Stuttgart und Sevilla die auslaufenden Verträge von Elson und Koné.

Christian Purbs 27.05.2010

Der Blick geht ins Leere, hängende Köpfe, versteinerte Gesichter: Das sind die – so traurig es ist – mittlerweile schon üblichen Reaktionen der Spieler von Hannover 96 nach dem Abpfiff. Auch nach der 1:4-Niederlgae bei Borussia Dortmund standen die „Roten“ mit ausdruckslosen Mienen unten auf dem Rasen.

Christian Purbs 21.02.2010

Altin Lala offenbarte beim Abschlusstraining neue Qualitäten: Vier-, fünfmal versenkte er in der AWD-Arena den Ball im Tor. Jetzt soll der 34-Jährige in Dortmund mithelfen, dass Hannover 96 endlich wieder in Schwung kommt. „Er weiß, wie es geht“, hat Slomka in größerer Runde gesagt und damit gewollt eine verbale Steilvorlage geliefert, die dem kampfstarken Albaner so richtig Beine machen dürfte.

Norbert Fettback 19.02.2010