Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Die besten Transfers von Jörg Schmadtke
Sportbuzzer Hannover 96 Die besten Transfers von Jörg Schmadtke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 14.05.2012
Von Christian Purbs
Mame Diouf war einer der Top-Transfers von Jörg Schmadtke. Quelle: Ulrich zur Nieden
Hannover

Mit seinem guten Auge für neue Spieler und seinem Verhandlungsgeschick hatte Sportdirektor Jörg Schmadtke in den vergangenen drei Jahren großen Anteil an den Erfolgen der „Roten“. Mit Didier Ya Konan, den er genau wie Mohammed Abdellaoue aus Norwegen holte, landete er seinen ersten Coup. Und auch in England geht Schmadtke gern auf Spielersuche. Mit Ron-Robert Zieler, Emanuel Pogatetz und Mame Diouf holte er gleich drei 96-Leistungsträger von der Insel an die Leine. Schmadtkes Volltreffer:

Didier Ya Konan: Ein bisschen überrascht waren nicht nur die 96-Fans, als Schmadtke im August 2009 den Ivorer von Rosenborg Trondheim für 500000 Euro Ablösesumme nach Hannover holte. Der Stürmer wurde jedoch schnell zum Publikumsliebling und war mit seinen Toren der Erfolgsgarant für den Einzug in die Europa League 2011. Und er zeigte damals hellseherische Fähigkeiten. Er freue sich sehr in Hannover zu sein, sagte Ya Konan, „bei einem der besten Klubs in der Bundesliga“.

Mohammed Abdellaoue: Und wieder gelingt Schmadtke ein großer Fang in Norwegen. Für rund eine Million Euro Ablöse verpflichtet er im August 2010 Mohammed Abdellaoue. Mit elf Toren war „Moa“ der erfolgreichste 96-Torschütze der vergangenen Saison, sein Treffer in Sevilla öffnete die Tor zur Gruppenphase der Europa League.

Lars Stindl: Mit der Verpflichtung des Offensiv-Allrounders vom Karlsruher SC zeigt Schmadtke im Frühjahr 2010, dass er sich auch vor der eigenen Haustür gut auskennt und ein Gespür für Talente mit großem Potenzial hat. Stindl ist heute aus der 96-Mannschaft nicht mehr wegzudenken.

Emanuel Pogatetz: Dass auch ein „Mad Dog“, ein verrückter Hund, zu den „Roten“ passt, zeigt die Verpflichtung des Österreichers. Der Innenverteidiger kam vor zwei Jahren ablösefrei vom englischen Zweitligisten Middlesbrough und räumt seitdem in der 96-Abwehr auf.

Ron-Robert Zieler: Und noch einmal auf die Insel: Von der Reserve von Manchester United holt der ehemalige Torwart Schmadtke vor zwei Jahren den damals 21-jährigen Ron-Robert Zieler. Der Torwart ist längst bei 96 die Nummer 1 und machte sich gestern mit der Nationalelf auf den Weg zur EM-Vorbereitung.

Mame Diouf: Die Verpflichtung des Senegalesen ist Schmadtkes bislang letzter große Wurf. Der Stürmer wechselt im vergangenen Winter von Manchester nach Hannover und begeistert die Fans mit seinen Toren und seinem Einsatz.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ron-Robert Zieler, 96-Torwart, ist für das DFB-Aufgebot nominiert worden. Der 23-Jährige sieht durch die Nominierung seine gute Saisonleistung bestätigt.

Jörg Grußendorf 11.05.2012

Die Null soll nicht mehr stehen. In den letzten Saisonspielen gegen Leverkusen und Nürnberg hoffen die "Roten" vor allem wieder auf die Tore von Stürmer Mohammed Abdellaoue.

Christian Purbs 28.04.2012

Bereits um 6 Uhr morgens waren die ersten Fans gekommen. Und das Warten lohnte sich. Binnen zwei Stunden gingen die letzten 1200 Karten für das Viertelfinal-Rückspiel von Hannover 96 in der Europa League gegen Atletico Madrid weg.

Christian Purbs 03.04.2012