Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Hannover 96 trainiert in Österreich
Sportbuzzer Hannover 96 Hannover 96 trainiert in Österreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 21.07.2012
Von Christian Purbs
Besonders beliebt: Im Vier-Sterne-Hotel „Falkensteiner“ in Bad Waltersdorf steigen auch gerne englische Profiteams ab. Vom heutigen Sonnabend an wohnt dort die 96-Mannschaft. Quelle: HAZ
Hannover

Als Ron-Robert Zieler nach seinem ersten Training am Mittwoch gefragt wurde, ob er denn schon wieder Lust auf Fußball habe, sagte der 96-Torwart ein paar bemerkenswerte Worte. „Alles geht wieder bei null los, man muss sich aufs Neue beweisen. Das sind doch schöne Herausforderungen.“ An Herausforderungen wird es Zieler und den Rest der Mannschaft von Hannover 96 auch in dieser Saison garantiert nicht mangeln. In Europa League, DFB-Pokal und Bundesliga werden die „Roten“ jede Menge knackige Aufgaben zu lösen haben, wenn sie ihren Erfolg der vergangenen beiden Spielzeiten bestätigten wollen.

Die Grundlagen dafür hat Trainer Mirko Slomka in den vergangenen dreieinhalb Wochen mit schweißtreibenden Trainingseinheiten gelegt, wenn der 96-Tross am heutigen Sonnabend nach etwa 70 Flugminuten gegen 12.30 Uhr in Graz landet und sein Trainingslager im österreichischen Bad Waltersdorf bezieht, geht es jedoch kaum noch um Kondition und Kraft. Dann steht der Feinschliff auf dem Programm, an der Taktik wird gefeilt werden – und wenn innerhalb der einen Woche bis zur Rückkehr am 29. Juli die Neuzugänge wissen, was es mit dem 96-Teamgeist auf sich hat, dann dürfte sich die Reise ins 2185-Seelen-Dorf gelohnt haben.

Untergebracht sind die 96-Profis im Vier-Sterne-Hotel Falkensteiner, ihre täglichen Einheiten absolvieren die Kicker aus Hannover in einem modernen Trainingszentrum, das über zwei Rasenplätze mit Flutlichtanlage verfügt. Beliebt sind die guten Bedingungen in Bad Waltersdorf auch bei englischen Profiteams. Nach West Ham United bereitete sich bis zur Ankunft der „Roten“ das Team von Leicester City dort auf die Saison vor.

Da auch Szabolcs Huszti spätestens Anfang der Woche im Trainingslager eintreffen wird, werden bis auf den Japaner Hiroki Sakai alle Neuzugänge in Österreich dabei sein. Bevor es dann am 2. August im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde zur Europa League gegen St. Patrick’s Athletic oder NK Siroki Brijeg ernst wird, stehen noch zwei Testspiele auf dem Programm. Am Dienstag (18.30 Uhr) in Bad Waltersdorf gegen Austria Wien und am kommenden Sonnabend in St. Veit gegen Wisla Krakau (17 Uhr). Auch das sind schon schöne Herausforderungen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Hannover 96 Der „Eisvogel“
 - Huszti kommt zurück

Szabolcs Huszti wird wieder für Hannover 96 spielen. „Der Transfer wird zustande kommen. Den Mut, das zu sagen, habe ich“, sagte 96-Klubchef Martin Kind am Freitagabend. Zwar fehlen noch die Unterschriften auf dem Vertrag, „doch wir sind uns zu 99 Prozent einig. Ich denke, es ist durch“, meinte Kind.

Christian Purbs 21.07.2012

Das erste Pflichtspiel von Hannover 96 in der neuen Saison ist ein Auswärtsspiel. Als Gegner für die 3. Qualifikationsrunde zur Europa League bekam der Bundesligist den Sieger der Partie St. Patrick’s Athletic gegen NK Siroki Brijeg zugelost. Mit dabei wird dann auch Szabolcs Huszti sein, den die „Roten“ am Freitag zurückholten.

21.07.2012

Kein gutes Ergebnis für Hannover 96: Die „Roten“ verloren am Mittwoch das Testspiel gegen den Erstligaabsteiger Hertha BSC mit 0:4. Die 96er ließen in Hildesheim mehr als eine Großchance liegen.

18.07.2012

Aus der AWD-Arena an die Beeke: 96-Klubchef Martin Kind will Kosten für Heimspiele der Regionalliga-Mannschaft senken. Die Bundesligareserve wird deshalb in der neuen Saison in Ricklingen kicken.

21.05.2012

Ron-Robert Zieler, 96-Torwart, ist für das DFB-Aufgebot nominiert worden. Der 23-Jährige sieht durch die Nominierung seine gute Saisonleistung bestätigt.

Jörg Grußendorf 11.05.2012

Die Null soll nicht mehr stehen. In den letzten Saisonspielen gegen Leverkusen und Nürnberg hoffen die "Roten" vor allem wieder auf die Tore von Stürmer Mohammed Abdellaoue.

Christian Purbs 28.04.2012