Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
96 rührt Beton an

Neuer Trikotsponsor 96 rührt Beton an

Kurz vor dem Trainingsstart hat Hannover 96 seinen neuen Trikotsponsor vorgestellt: Das Leibchen der "Roten" ziert ab der kommenden Saison das Logo der Massivhaus-Firma Heinz von Heiden, die ihren Hauptsitz in Isernhagen hat. „Eine Zusammenarbeit, die passt“, sagt Klubchef Kind. Der Vertrag ist Millionen wert.

Voriger Artikel
Neuer Teammanager und Zeugwart bei 96
Nächster Artikel
96-Aufstiegstrainer Werner Biskup ist tot

So könnte das Trikot aussehen: Heinz von Heiden soll neuer Trikotsponsor werden.

Quelle: Montage

Hannover. Das nennt man Punktlandung. Zwei Tage vor dem Trainingsauftakt hat Hannover 96 eine eminent wichtige Baustelle geschlossen: Der Fußball-Bundesligist präsentierte seinen neuen Hauptsponsor. Das Isernhagener Unternehmen Heinz von Heiden wird in den nächsten drei Jahren mit dem Schriftzug „Heinz von Heiden Massivhäuser“ auf den Trikots der „Roten“ werben. Es löst den Touristikkonzern TUI ab, der seit 2002 bis zum Ende der Saison 2013/2014 Hauptsponsor des Klubs war und jährlich vier Millionen Euro für das „Lächeln“ auf der Brust gezahlt hat. Der Vertrag mit dem neuen Geldgeber soll ähnlich dotiert sein.

Eine Zeitreise durch den Kleiderschrank von Hannover 96: Die Arbeitskleidung der „Roten“ im Rückblick.

Zur Bildergalerie

„Wir freuen uns auf die neue Kooperation mit einem Familienunternehmen aus der Region, das sehr gut zu uns passt“, sagte 96-Klubchef Martin Kind. „Dass Heinz von Heiden nun als Hauptsponsor bei uns einsteigt, verdeutlicht die bundesweite Strahlkraft der Marke Hannover 96.“

Der Geschäftsführer von Heinz von Heiden gibt die Komplimente artig zurück. „96 ist ein Verein, der wie wir von einer langjährigen Tradition geprägt ist und der nicht nur professionell geführt wird, sondern auch im sportlichen Bereich stark aufspielt“, sagte Andreas Klaß. Er hofft, sein Unternehmen könne durch die Zusammenarbeit mit dem Klub „unsere nationale Markenbekanntheit ausbauen“. Das Unternehmen ist auf den Bau von massiven Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern spezialisiert. Das Leistungsspektrum umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen.

 

Der Massivhausanbieter, der bei 96 bisher schon als Bandensponsor engagiert war, hat bereits einen Ausflug in die Welt des Sports hinter sich. Von 2005 bis 2007 war das Unternehmen Geld- und Namensgeber eines hannoverschen Profi-Radrennstalls – Teamchef war Roman Jördens. Der Vertrag war damals aufgrund der häufigen Dopingfälle im Radsport nicht verlängert worden.

Mit der Sponsorschaft bei 96 sicherte sich Heinz von Heiden ein attraktives Rechtepaket, das außer dem Titelrecht auch ein umfangreiches Bandenpaket, eine aufmerksamkeitsstarke Logopräsenz im Vereinsumfeld, eine Unternehmensloge und weitere Werbeflächen in der Arena umfasst. Hinzu kommen weitere Stadionwerbemaßnahmen wie Promotion- und „Sponsor of the day“-Aktionen. „Eine Zusammenarbeit, die passt“, sagte Klubchef Martin Kind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Personalwechsel

Hannover 96 geht mit einem neuen Teammanager und einem neuen Zeugwart in die Bundesliga-Saison 2014/15. Dominic Prinz wird als Teammanager ab sofort alle organisatorischen Abläufe rund um das Profiteam verantworten. Der Nachfolger von Mille Gorgas als Zeugwart stößt vom FC St. Pauli zum Team.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.