Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Kind bestätigt Joselu-Wechsel zu Stoke City
Sportbuzzer Hannover 96 Kind bestätigt Joselu-Wechsel zu Stoke City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 17.06.2015
Wechselt nach England: 96-Stürmer Joselu. Quelle: dpa
Hannover

Am späten Nachmittag kam das endgültige Okay aus England. Joselu verlässt die „Roten“ bereits nach einer Saison und wechselt zu Stoke City. Der 25-Jährige wird beim Premier-League-Club einen langfristigen Vertrag unterzeichnen. Joselu war am Montag schon zum Medizincheck in Stoke, sah sich hinterher die Stadt in den Midlands an. Das Gesehene mag ihn beeindruckt haben, aber mit Sicherheit nicht so sehr wie das fürstliche Gehalt und der Fünfjahresvertrag. „Das Ganze ist ein Traum für mich“, sagte Joselu. „Ich bin glücklich.“

City ist darüber hinaus bereit, eine sehr hohe Ablösesumme zu zahlen, um den Torjäger mit Ladehemmung aus seinem Kontrakt bis 2018 bei 96 herauszukaufen. Es sind nicht die noch am Dienstag aufgerufenen 10 Millionen Euro, wie 96-Clubchef Martin Kind am Dienstag sagte, „aber es ist deutlich mehr, als wir für Joselu bezahlt haben“. 96 überwies 2014 5 Millionen Euro nach Hoffenheim für den Stürmer. Jetzt fließen nach Angabe von Stoke 8 Millionen in die 96-Kasse.

Egal, ob 10 oder 8 Millionen: Dieses Geschäft dürfte zu einem wahren Glücksfall für alle Beteiligten werden – einzig bei Stoke City muss man erst abwarten, wie der Spanier einschlägt. Der Spieler verdient ebenso eine Menge an diesem Transfer wie sein Berater und eben die „Roten“. Alle drei haben in der vergangenen Saison jedoch äußerst wenig zur Wertsteigerung des Profis beigetragen. Der Berater war eh nur Zuschauer, aber Joselu hat nach ordentlichem Start seine Torgefährlichkeit in der kompletten Rückserie geschickt verborgen, und die „Roten“ waren nicht in der Lage, den 25-Jährigen entsprechend einzubinden. 

96-Rekordtransfers

Hannover 96 ist auf dem besten Wege, für Stürmer Joselu eine Ablösesumme von etwa 8 Millionen  Euro zu kassieren. Das wäre die höchste Einnahme in der Clubgeschichte. Hier ein Überblick über die teuersten Transfers der „Roten“ seit dem Wiederaufstieg 2002.

Die teuersten Verkäufe:
Joselu (2015): 8 Millionen Euro
Jan Simak (2002): 6,5 Millionen Euro
Per Mertesacker (2006): 4,7 Millionen Euro
Mohammed Abdellaoue (2013): 3,5 Millionen Euro
Lars Stindl (2015) : 3 Millionen Euro

Die teuersten Einkäufe:
Joselu (2014): 5 Millionen Euro
Mike Hanke (2007) : 4,5 Millionen Euro
Leonardo Bittencourt (2013) : 3 Millionen Euro
Christian Schulz (2007): 2,5 Millionen Euro
Leon Andreasen (2009): 2,5 Millionen Euro
Thomas Christiansen (2003): 2,5 Millionen Euro

Die 8 Millionen Euro von City für den Rekordeinkauf von 96 sind mit Abstand die höchste Ablösesumme, die 96 in der 119-jährigen Vereinsgeschichte kassiert hat. Bisher waren die 6,5 Millionen, die Bayer Leverkusen unmittelbar nach dem Bundesligaaufstieg 2002 für Jan Simak gezahlt hatte, unerreicht. Der Tscheche war 1999 für umgerechnet 250. 000 Euro von FK Chmel Blasny zu 96 gekommen und später (2003) noch einmal für 550 000 Euro von den Leverkusenern ausgeliehen worden. Simak ist übrigens mit FK Bohemians Prag gerade in die 2. tschechische Liga aufgestiegen. Ein ähnlich gutes Geschäft machte 96 mit Eigengewächs Per Mertesacker. Der 30-jährige 104-fache Nationalspieler, der inzwischen bei Arsenal London sein Geld verdient, brachte den „Roten“ 2006 bei seinem Wechsel nach Bremen 4,7 Millionen Euro ein.

Talent vor Rückkehr: 96-Coach Michael Frontzeck möchte Marcel Halstenberg zu den „Roten“ zurückholen. Der 23-Jährige Linksverteidiger, geboren in Laatzen, war 2011 von 96 zu Borussia Dortmund II gewechselt, von dort hatte der damalige St-Pauli-Trainer Frontzeck ihn 2013 zum Zweitligisten gelockt. Eher lockeres Interesse soll 96 am Schweizer Berat Djimsiti vom FC Zürich haben. Der 20-Jährige ist Innenverteidiger.

Diese Transfers hat Hannover 96 zur Saison 2015/2016 getätigt.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oliver Sorg trägt in der kommenden Saison die Nummer 29 auf dem Rücken, Philipp Tschauner die 13 und Charlison Benschop die 35. Das hat Hannover 96 am Dienstagnachmittag über Twitter mitgeteilt.

16.06.2015
Hannover 96 96-Stürmer vor Wechsel nach England - Wird Joselu für 96 zum perfekten Deal?

Verlässt Joselu die "Roten"? Offenbar steht der Spanier kurz davor nach England zu wechseln - zu Stoke City. Hannover 96 könnte damit womöglich doch noch einen weiteren Stürmer für die neue Saison verpflichten müssen. Eigentlich hatte man nur eine neue Spitze holen wollen.

Heiko Rehberg 18.06.2015
Hannover 96 „Rangliste des deutschen Fußballs“ - Ron-Robert Zieler nur auf Platz 10

Ist 96-Torwart Ron-Robert Zieler wirklich nur die Nummer 10 in der Bundesliga? Das behauptet jedenfalls das Fachmagazin "kicker" in seiner "Rangliste des deutschen Fußballs". Zieler wird bei den Torhütern sogar noch hinter Keepern wie Timo Horn (Köln), Kevin Trapp (Frankfurt) und Marwin Hitz (Augsburg) geführt.

Heiko Rehberg 15.06.2015