Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Indians und Scorpions in Torlaune

Eishockey Indians und Scorpions in Torlaune

Drei Siege zum Auftakt: Im Gleichschritt sind der EC Hannover Indians (8:3) und die Hannover Scorpions (7:2) zu deutlichen Saisonauftakt-Siegen in der Eishockey-Oberliga marschiert.

Voriger Artikel
Der Optimismus ist zurück am Pferdeturm
Nächster Artikel
Siegeszug der Indians geht weiter

Der EC Hannover Indians gewinnt beim Saisonauftakt gegen die Rostock Piranhas. 

Quelle: Petrow

Hannover. Und das nicht nur, weil die Partie in Langenhagen verspätet begann und damit fast um 20 Uhr wie die am Pferdeturm. Der Scorpions-Gegner EHC Timmendorfer Strand steckte bei der Anfahrt im Stau, ab dem 2. Drittel wurde er dann von den Scorpions regelrecht überfahren. Sachar Blank, Christoph Koziol und Andreas Morczinietz machten vor 773 Zuschauern aus einem 1:1-Zwischenstand eine 4:1-Führung. Kim Wikström, Daniel Lupzig und Stefan Goller legten nach. Igor Bacek traf zuvor zum 1:0.

Auch der ECH sorgte vor 2118 Zuschauern gegen die Rostock Piranhas im mittleren Spielabschnitt nach einem torlosen Anfangsdrittel für die Entscheidung. Branislav Pohanka (2), Robby Hein (2) und Frederik Gradl trafen zum 5:1. Dennis Schütt, Pohanka und Hein erhöhten.

Einen erfolgreichen Saisonstart hat auch der ESC Wedemark gefeiert. Bei FASS Berlin wandelte das Team von Trainer Dieter Reiss ein 0:2 und 2:3 noch in einen 4:3-Sieg um. Nach Überzahltoren von Justin Spenke (15.) und Brett Beebe (21.) verwandelte Christopher del Castillo (50.) einen Penalty, Michael Budd (59.) sorgte für die Entscheidung.

hg/dh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover Indians
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.