Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Regional Die TSV Burgdorf II nimmt das Training wieder auf
Sportbuzzer Sportmix Regional Die TSV Burgdorf II nimmt das Training wieder auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 22.07.2018
Er verpasst den heutigen Start: Veit Mävers (am Ball) bereitet sich in Kienbaum mit der deutschen Nationalmannschaft auf die U-18-EM vor. Quelle: Foto: Kinsey
Handball

Vorbei die schöne Zeit: Ab sofort gilt es, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, Platz fünf in der abgelaufenen Saison in der 3. Liga Nord zu bestätigen. Die Reserve der TSV Burgdorf startet am 23. Juli in ihre zweite Vorbereitungsphase. Heidmar Felixson freut sich darauf, „bereits in der ersten Phase haben meine jungen Spieler voll mitgezogen“, sagt der Trainer.

An der Ausrichtung der zweiten Mannschaft hat sich in der Sommerpause nichts geändert, Felixson wird weiterhin auf den eigenen Nachwuchs setzen. „Sie sollen in der 3. Liga Erfahrungen sammeln und für die Bundesliga ausgebildet werden“, erklärt der Burgdorfer Coach. Mit Andrius Stelmokas und Torge Johannsen stehen ihm künftig zwei neue Co-Trainer zur Seite. Ob und inwiefern Johannsen nach seiner Ellenbogenverletzung allerdings zur Verfügung steht, bleibt abzuwarten.

Verlassen haben die Burgdorfer in der Sommerpause drei Spieler. Niklas Diebel ist zum Zweitligisten HBW Balingen-Weilstätten gewechselt, wo der frühere TSV-Trainer Jens Bürkle an der Seitenlinie steht. Diebel wird in Tübingen ein Studium der Sportwissenschaft beginnen. Keine neuen Verträge haben Lennart Koch, der zu Handball Hannover-Burgwedel zurückgekehrt ist, und Lars Hoffmann, der in der nächsten Saison für den Oberligisten MTV Vorsfelde auflaufen wird, bekommen.

Als Zugänge stehen sechs Talente aus der eigenen A-Jugend im Kader. Bastian Weiß, Felix Wernlein, Koray Ayar, Petar Juric, Thorben Bocholte und Veit Mävers werden den Kader verstärken. Torwart Wernlein wird zusammen mit Jonas Wilde und Fabian Ullrich in Zukunft das Torwarttrio bilden.

Groß zusammenfinden muss die Burgdorfer Mannschaft also nicht, den Feinschliff soll sie sich bei vier Testspielen holen. Am 28. Juli (15 Uhr) empfängt die TSV-Reserve den Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe. Am 2. August (19 Uhr) kommt es wiederum in Burgdorf zum Derby gegen den Oberligisten Lehrter SV. Tags darauf ist daheim (19.20 Uhr) die HSG Nienburg zu Gast. Die vorerst letzte Spielpraxis gibt es am 12. August bei einem Turnier des MTV Vorsfelde, wo die TSV-Reserve auf den Gastgeber und den Drittligisten SV Anhalt Bernburg trifft.

Der Burgdorfer Saisonauftakt hätte sicherlich leichter ausfallen können. Am 26. August (17 Uhr) muss die TSV bei Eintracht Hildesheim antreten, am 8. September (17 Uhr) bei DHK Flensborg. Das erste Heimspiel findet am 15. September (19.30 Uhr) gegen die SG Flensburg-Handewitt II statt.

Von Rolf Linda

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Team gewann Igor Wandtke vom JT Hannover in Russland den ersten EM-Titel im Judo seit 1995. Im Finale konnte er sein Duell für sich entscheiden und so einen von vier notwendigen Siegen holen.

20.07.2018

Für den Hannoveraner Raphael Pyrasch war es die beste Leistung einer Rugby-Nationalmannschaft, an die er sich erinnern kann - dennoch haben die Deutschen gegen die "Krieger" aus Samoa verloren.

15.07.2018

Nach dem Abgang von Spielertrainer Raphael Pyrasch hat Rugby-Zweitligist SG SV Odin/VfR 06 Döhren einen Nachfolger präsentiert. Aus Portugal kommt der 36-jährige Antonio de Carvalho nach Hannover.

14.07.2018