Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Regional Frauen des SK Lehrte bleiben erstklassig
Sportbuzzer Sportmix Regional Frauen des SK Lehrte bleiben erstklassig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 21.02.2018
Die Frauen des SK Lehrte nehmen auch in der neuen Saison an den Bundesliga-Tischen Platz – das steht bereits vor dem letzten Doppelspieltag fest. Quelle: SK Lehrte
Anzeige
Schach

Die Frauen des SK Lehrte haben durch den 4,5:1,5-Erfolg gegen Gastgeber SV Hofheim schon in der viertletzten Runde den Klassenerhalt in der Bundesliga perfekt gemacht. „Das haben wir in unserer Vereinsgeschichte noch nicht geschafft“, jubelte Kapitän Jan Salzmann.

Gegen einen auf dem Papier gleichwertigen Gegner war der SKL bissiger – ja, das geht auch im Schach. Claudia Markgraf beruhigte mit einem furiosen Angriff auf den gegnerischen König und der Führung die Nerven. Nicole Manusina kassierte nach dem Remis von Monika Braje zwar den Ausgleich, doch zu diesem Zeitpunkt zeichneten sich an den übri­gen Brettern schon klare Vorteile ab. Während Marine Zschischang, Fiona Sieber und Lara Schulze abgezockt nachlegten, litt Salzmann Qualen. „Ich war supernervös. Mein Puls ging erst abends beim Essen runter.“

Das Duell mit dem Tabellendritten SC Bad Königshofen tags darauf war dann nur noch die Kür des Wochenendes. „Man wird dann natürlich etwas größenwahnsinnig und hofft, auch so einem Gegner ein Bein stellen zu können“, sagte Salzmann. Tatsächlich sorgte Sieber mit ihrem Sieg gegen Jana Schneider, immerhin amtierende deutsche Meisterin, für einen perfekten Start. Obwohl Lara Schulze postwendend unterlag, blieb der SKL dran – Manusina knöpfte ihrer 300 Elo-Punkte stärkeren Gegnerin ein Remis ab. Am Ende setzte sich dann aber doch die größere spielerische Klasse des Gegners durch. Markgraf verlor zum 1,5:2,5, und nachdem Zschischang ihren Vorteil aus der Hand gegeben hatte, musste Braje die Niederlage zum Endstand hinnehmen.

Von Uwe Serreck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ü-35-Männer der TSV Burgdorf schaffen im vierten Anlauf erstmals den Sprung zur DM, werden bei den norddeutschen Meisterschaft in eigener Halle nach einem ungefährdeten 2:0-Sieg gegen den TuS Essenrode Dritter.

21.02.2018

Die Zweitliga-Handballerinnen der HSG Hannover-Badenstedt feiern das 27:27 im Kellerduell als „Punktgewinn“. Doch in der Tabelle geht’s für die Krisen-Mannschaft und den Interimstrainer Boris Linnemann runter.

18.02.2018

Die Männer des SV Bolzum distanzieren ihren einzigen verbliebenen Konkurrenten im Kampf um die Vizemeisterschaft in der Regionalliga Nord, die Frauen des TTK Großburgwedel werden in der nächsten Saison weiterhin in der 2. Bundesliga an den Tisch treten.

18.02.2018
Anzeige