Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Regional SC Langenhagen hat unter dem Brett das Sagen
Sportbuzzer Sportmix Regional SC Langenhagen hat unter dem Brett das Sagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 12.03.2018
Immer das Auge für den Nebenmann und auch selbst korbhungrig: Langenhagens Maurice Rayshawn Williams (am Ball) macht ein starkes Spiel. Quelle: Plümer
Anzeige
Basketball

„Machen wir die 100 noch voll?“, tönte es 40 Sekunden vor dem Abpfiff beim Stand von 94:63 aus dem Mikrofon von Hallensprecher Nico Wieckhorst. Der SC Langenhagen antwortete umgehend: 38 Sekunden später gelang dem überragenden Maurice Rayshaw Williams der Schlusspunkt zum 100:64 (51:30)-Heimerfolg in der 2. Regionalliga West über den Oldenburger TB II – es war der dritte dreistellige Sieg in dieser Saison.

„Die Mannschaft hat wieder eine super Leistung geboten und das, obwohl wir nach den Ausfällen von Lasse Schikowski, Jannik Semlitsch, Francesco Yanduka und den wegen seiner Rückenprobleme nur kurzzeitig zum Einsatz gekommenen Jusuf El Domiaty praktisch nur zu siebt waren“, erklärte Langenhagens Headcoach Björn Becker. Seine Mannschaft hatte nur zu Beginn Probleme, Fuß zu fassen. Die Gäste aus Oldenburg gingen zunächst mit zwei verwandelten Dreiern mit 6:2 und kurz darauf mit 8:4 in Front (3.). Dann ergriff jedoch der SCL die Initiative und war anschließend nicht mehr zu stoppen. Nach einem 13:0-Lauf und insgesamt 25:3 Punkten in Serie wurde das erste Viertel mit einer 31:13-Führung abgeschlossen.

Immer wieder angetrieben von Spielgestalter Williams, der seine Mitspieler mit präzisen Zuspielen erfolgreich in Szene setzte, zog der Tabellenzweite im zweiten Abschnitt bis auf 51:30 davon – der 13. Triumph im 15. Spiel war damit praktisch schon eingetütet.

Die junge gegnerische Truppe gab sich jedoch nicht auf. Dass die Reserve des Pro-B-Teams das dritte Viertel (20:21) auf Augenhöhe gestalten konnte, lag aber auch daran, dass die SCL-MTB-Lion-Kings einen Gang zurückschalteten. „In der Defensive gab es einige Abstimmungsprobleme, und wir waren auch nicht mehr so konzentriert“, monierte Becker. Im Schlussabschnitt nahmen die Gastgeber das Heft des Handelns wieder in die Hand.

Besonders spektakulär war eine Szene in der 32. Minute: Einen raffinierten Rückhandpass von Williams stopfte Center Hauke Backhaus per Dunking in der Korb. Es war zugleich bezeichnend für die Stärke der Gastgeber: Während aus der Distanz kein Ball in den Korb fiel, war die Ausbeute unter dem Brett nahezu perfekt. Vor allem Bart Zents, der mit 298 Punkte neue Nummer eins der Liga-Scorerliste ist, und Leonard Öhlmann waren nicht zu stoppen.

„Unser Konzept, über unsere großen Spieler unter den Körben zu punkten, ist voll aufgegangen“, betonte der SCL-Trainer. Für Vangelis Krytsis, den Coach der Gäste, hatte sich die Langenhagener Erfahrung durchgesetzt.

SC Langenhagen: Zents (37), Öhlmann (24), Geldmacher (15), Williams (9), Backhaus (6), Rudge (5), Dojeschwili, El Domiaty (je 2)

Von Dirk Drews

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es geht doch. Die Basketball-Frauen des TK Hannover können noch überzeugen, als Team agieren und gewinnen. Durch den 81:72-Triumph über die Angels Nördlingen sicherten sie am vorletzten Spieltag der Bundesliga-Punktrunde ihren siebten Tabellenrang – und damit ihren Platz in den Meister-Play-offs.

11.03.2018

Bange machen gilt nicht: Oberligist TSV Hagenburg will Spitzenreiter Hannover 96 noch einmal ein Bein stellen

08.03.2018

Nur drei Sekunden fehlen: Jannik Fischer vom TSV Poggenhagen springt bei TV-Show Big Bounce bis ins Viertelfinale.

07.03.2018
Anzeige