Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
6°/ 3° Schneeregen
Sportbuzzer TSV Hannover-Burgdorf
Mit Fabian Böhm und Kai Häfner stehen zwei Handballprofis der TSV Hannover-Burgdorf im vorläufigen Kader für die Heim-Weltmeisterschaft im Januar. Recken-Youngster Timo Kastening, der ebenfalls im Blickfeld der Nationalmannschaft stand, wurde von Bundestrainer Christian Prokop nicht nominiert. 
Die TSV Hannover-Burgdorf muss in der Handball-Bundesliga erneut eine Niederlage hinnehmen. Bei der 28:29-Niederlage in Wetzlar kam die Aufholjagd zu spät. Die Recken kommen um Neuverpflichtungen in der Winterpause nicht herum, meint Sportbuzzer-Redakteur Carsten Schmidt.
Die TSV Hannover-Burgdorf hat in der Handball-Bundesliga erneut verloren. In Wetzlar unterlagen die Recken nach einem schwachen Start mit 28:29. Für Ärger sorgte die letzte Aktion der Partie.
Eigentlich steht "Recken"-Nachwuchstalent Hannes Feise im erweiterten Kader der TSV Hannover-Burgdorf. Gegen die HSG Wetzlar (Sonntag, 16 Uhr) bekommt der 22-Jährige seine nächste Chance in der Handball-Bundesliga - und wird laut Trainer Carlos Ortega auch "in den nächsten Spielen" zum Kader der Burgdorfer zählen.
Die TSV Hannover-Burgdorf ist seit drei Spieltagen ohne Sieg in der Handball-Bundesliga. Gegen Wetzlar könnte nun die Wende gelingen, auch wenn die Statistik eindeutig gegen die Recken spricht.
Nur zwölf Punkte in der Handball-Bundesliga lassen die TSV Hannover-Burgdorf in die untere Tabellenhälfte abrutschen. Und die nächsten Aufgaben für die Mannschaft haben es in sich. Das Restprogramm der Recken in diesem Jahr im Check.
Mit Fabian Böhm steht ein Handballer der TSV Hannover-Burgdorf im Aufgebot, das Bundestrainer Christian Prokop für einen dreitägigen Lehrgang in Rostock berief. Sein Teamkollege Kai Häfner steht für das abschließende Testspiel gegen Polen auf Abruf bereit.
Kommenden Montag wird Bundestrainer Christian Prokop sein vorläufiges Aufgebot für die WM in Deutschland und Dänemark verkünden. 28 Mann dürfen auf der Liste stehen. Infrage kommen auch vier deutsche Recken.
Es geht um die Ehre und eine Kiste Bier: Waspo fordert die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf zu einer Wasserball-Partie heraus. Sie wetten, dass die Recken gegen sie kein Tor werfen können.
Für eine Überraschung hat es nicht gereicht, aber immerhin hat die TSV Hannover-Burgdorf dem THW Kiel das Leben richtig schwer gemacht. Vor 9500 Zuschauern in der TUI-Arena waren die "Recken" lange Zeit dran, zogen aber letztlich mit 25:32 den Kürzeren.