Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
14°/ 6° Regenschauer
Sportbuzzer TSV Hannover-Burgdorf
Die TSV Burgdorf II hat sich nach einer ausgeglichenen Hälfte den HSV Hannover mit 30:24 bezwungen. Dabei profitierten die Jung-Recken von zwei technische Fehler des Gegners.
Kai Häfner gibt sein Comeback gegen Stuttgart. Seine Handball-Recken verlieren trotzdem mit schwacher Abwehrleistung.
Die TSV Hannover-Burgdorf geht am zehnten Spieltag der DKB Handball-Bundesliga gegen den TVB 1898 Stuttgart leer aus. Ex-Nationalspieler Michael Kraus schießt die "Recken" mit 18 Toren fast im Alleingang ab.
Nach dem 23:17-Erfolg im Achtelfinale gegen den TBV Lemgo treffen die "Recken" nun im Viertelfinale des DHB-Pokals (18./19. Dezember) auf den HC Erlangen. 
Es ist ein moniertes Thema im Profi-Handball. Logisch, dass auch der TSV Hannover-Burgdorf von der hohen Belastung nicht ausgenommen ist. Viele Verletzte gilt es zu kompensieren und nun steht gegen den TVB Stuttgart das dritte Spiel innerhalb fünf Tagen (!) an. Die Physios haben eine Handvoll zu tun. 
Die Recken gewinnen das Pokal-Achtelfinale gegen den TBV Lemgo vor heimischer Kulisse mit 23:17 - und ziehen damit ins Viertelfinale ein. Mann des Tages bei den Hannover-Handballern war Torwart Urban Lesjak.
Beim Thema Pokal bekommen die Recken ein Leuchten in den Augen. Ich glaube, die Jungs sind heiß, sagt der Sportliche Leiter Sven-Sören Christo­phersen trotz der zahlreichen Verletzen vor dem Achtelfinalduell mit dem TBV Lemgo. Die Partie beginnt um 19 Uhr in der Swiss-Life-Hall. Pavel Atman ist nicht mit dabei - der Spielmacher fällt mehrere Wochen aus.
Die "Recken" haben ein namhaftes Los gezogen, der auch Fußballern ein Begriff ist. Die Mannschaft von Carlos Ortega trifft in der 3. Qualifikationsrunde zur EHF-Cup-Gruppenphase auf Benfica Lissabon. Zuerst zu Hause, eine Woche später geht es nach Portugal.
Die Recken schlagen den HC Erlangen in einer spannenden und umkämpften Partie mit 26:24 (12:15). Der Erfolg über die Franken war doppelt wertvoll angesichts großer Personalnot bei der TSV Hannover-Burgdorf und eines langen Rückstandes in dieser Partie.
Die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf stehen vor einem hartem Programm: Drei Spiele in fünf Tagen. Am Sonntag (16 Uhr, Tui-Arena) geht es gegen den HC Erlangen. Es ist die Woche der Wahrheit für die Recken.