Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
TSV Hannover-Burgdorf „Recken“-Ass Christophersen an Hüfte operiert
Sportbuzzer TSV Hannover-Burgdorf „Recken“-Ass Christophersen an Hüfte operiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 27.05.2015
Von Norbert Fettback
Fällt aus: Sven-Sören Christophersen. Quelle: Archiv
Hannover

Das Spiel in Lemgo, das mit 23:27 verloren ging und bei dem ihm wenig gelang, war nicht sein Spiel. Überhaupt war die Saison 2014/2015 aufgrund mehrerer Verletzungen und der deshalb verpassten Weltmeisterschaft nicht seine. Zwei Runden vor dem Finale ist diese Spielzeit für Sven-Sören Christophersen gar vorzeitig zu Ende: Der Rückraumspieler der TSV Hannover-Burgdorf musste sich einem arthroskopischen Eingriff an der Hüfte unterziehen. Er wird dem Handball-Bundesligisten damit nächste Woche gegen den THW Kiel und MT Melsungen fehlen. Insgesamt muss der 30-Jährige rund acht Wochen pausieren - keine gute Nachricht für den neuen „Recken“-Trainer Jens Bürkle.

Immerhin: Die Operation ist nach Vereinsangaben gut verlaufen. Christophersen kann demnächst mit der Rehabilitation beginnen. Der Eingriff sei zu einem Zeitpunkt vorgenommen worden, der „mit Blick auf die neue Saison alternativlos war“, sagte TSV-Geschäftsführer Benjamin Chatton. Christophersen hofft, im Juli wieder mit der Mannschaft trainieren zu können.

Hüftbeschwerden hatten ihm auch schon den Saisonstart verleidet. Die ersten zwei Punktspiele verpasste er deshalb. Den nächsten Rückschlag gab es Ende Dezember: Ein Fingerbruch kostete Christophersen die erhoffte WM-Teilnahme. Danach warf ihn eine Wadenverletzung zurück - erst im März stand er im TSV-Dress wieder auf dem Feld.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Durch einen 28:26 Heimerfolg über die HSG Wetzlar ist der Bundesligaverbleib für die "Recken" vom TSV Hannover-Burgdorf so gut wie sicher. Drei Spieltage vor Saisonende beträgt der Punkteabstand zu einem Abstiegsrang sechs Zähler.

20.05.2015

Der scheidende Trainer der TSV-Hannover-Burgdorf, Christopher Nordmeyer, spricht im Interview über seine Zukunft und erzählt, was ihn mit Jürgen Klopp verbindet.

Norbert Fettback 16.05.2015

Drei Tage nachdem Christopher Nordmeyer seinen Abschied zum Saisonende bekannt gegeben hatte, präsentierte der Handball-Bundesligist am Freitag den Nachfolger: Vom 1. Juli an wird Jens Bürkle die TSV Hannover-Burgdorf trainieren. Der 34-Jährige ist derzeit noch Coach des Zweitliglisten DJK Rimpar.

Norbert Fettback 15.05.2015