Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Weitere Verletzung bei den "Recken"

Malte Semisch Weitere Verletzung bei den "Recken"

Die Verletztenmisere der „Recken“ will einfach nicht abreißen. Jetzt hat es Malte Semisch erwischt. Der Torwart des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf hat sich einen Muskelfaserriss im hinteren klinken Oberschenkel zugezogen.

Voriger Artikel
„Recken“ tappen in die Überzahl-Falle
Nächster Artikel
„Recken“ müssen viele Ausfälle verkraften

„Weiterer Rückschlag“: TSV-Torwart Malte Semisch ist verletzt. Foto: Sielski

Quelle: Sielski

Hannover. Passiert ist es bei der 26:30-Niederlage gegen den deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen am Mittwochabend. Der 24-Jährige, der gemeinsam mit Martin Ziemer das Torhüter-Gespann der TSV bildet, wird voraussichtlich mehrere Wochen ausfallen.

„Das ist für uns natürlich ein weiterer Rückschlag“, sagte TSV-Trainer Jens Bürkle, „ich hoffe, dass Malte gutes Heilfleisch besitzt und uns möglichst schnell wieder zur Verfügung steht.“

Auf Ziemer wird damit in den nächsten Wochen noch mehr Spielzeit zukommen. Für die Nummer 2 in dieser Zeit kann Bürkle zwischen einem erfahrenen und einem jungen, talentiert Torwart aussuchen. Jendrik Meyer, Torhüter der TSV-Reserve, ist bereits 34 Jahre alt, aber auch ein gestandener Bundesligaspieler. Er hat beim VfL Hameln, b bei der SG Flensburg, beim Wilhelmshavener HV und der TSV in der höchsten Klasse gespielt, in Flensburg sogar Champions League.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus TSV Hannover-Burgdorf
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.