Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sotschi 2014 Lindsey Vonn sagt Olympia-Start ab
Sportbuzzer Themen Sotschi 2014 Lindsey Vonn sagt Olympia-Start ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 07.01.2014
Verzichtet auf einen Olmypia-Start: Lindsey Vonn. Quelle: dpa
Anzeige

Alpin-Olympiasiegerin Lindsey Vonn muss nach ihrem Kreuzbandriss auf eine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Sotschi verzichten. Der US-Skistar begründete am Dienstag den Verzicht mit einem zu instabilen rechten Knie. "Ich bin am Boden zerstört. (...) Ich habe alles, was ich kann, versucht, dass ich auch ohne Kreuzband irgendwie stark genug bin", schrieb die 29-Jährige auf ihrer Facebookseite und kündigte an, sich operieren zu lassen.

Ihr nächstes Ziel sei nun die Heim-WM in Vail im US-Bundesstaat Colorado im Februar 2015. Vonn hatte sich im Februar vergangenen Jahres bei der Weltmeisterschaft in Schladming bei einem schlimmen Sturz im Super-G das Kreuzband gerissen. Die Abfahrts-Olympiasiegerin von Vancouver kämpfte sich mit dem gewohnten Ehrgeiz zurück. Nach einem erneuten Kreuzbandriss bei einem Trainingslauf im November musste Vonn die Weltcup-Abfahrt in Val d'Isère kurz vor Weihnachten abbrechen. Danach war ihr Knie wieder angeschwollen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Miriam Gössner war es die wohl schwerste Entscheidung ihrer jungen Karriere. Sie verzichtet wegen anhaltender Rückenschmerzen auf Olympia. Andreas Birnbacher muss derweil noch die Norm erfüllen. Diese schaffte Evi Sachenbacher-Stehle in Oberhof gleich zweimal.

04.01.2014

Keine politischen Statements erwünscht: Nach der internationalen Empörung über das heftig kritisierte Anti-Homosexuellen-Gesetz der russischen Regierung will das IOC die Athleten vor den Winterspielen in Sotschi noch einmal schriftlich an das eigene Demonstrationsverbot erinnern.

09.12.2013
Sotschi 2014 Entscheidung gegen Sotschi-Reise - Menschenrechtler loben Gauck

Joachim Gauck fährt nicht zu Olympia nach Sotschi: Menschenrechtler zollen dem Bundespräsidenten Lob für seine Haltung. Sport-Funktionäre wollen Gaucks Entscheidung indes nicht überbewerten.

09.12.2013
Anzeige