Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Handballfreunde empfangen die Recken-Reserve
Sportbuzzer Handballfreunde empfangen die Recken-Reserve
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 23.03.2018
Nach dem Spiel zwischen HF Springe und der TSV Hannover-Burgdorf II werden sich die Akteure wieder die Hand geben, wie Jonas Borgmann (rechts) und Hannes Feise. Für 60 Minuten steht zuvor großer Kampf an. Quelle: Person
Springe

Es kribbelt, das Blut kommt in Wallung und die Emotionen köcheln: Für die HF Springe geht es im Saisonendspurt mehr als nur um Punkte und Tore. Es geht ums Prestige und um die Frage, wer in der 3. Liga Nord die Nummer eins in der Region Hannover ist. Zum Auftakt ihrer Regionsderbywochen sind die Deisterstädter am Sonnabend bei der TSV Hannover-Burgdorf II gefordert. Anwurf in der Sporthalle an der Grünewaldstraße ist um 19.30 Uhr.

Für die Schwarz-Weißen ist das Nachbarschaftsduell der Auftakt eines mit Spannung erwarteten Endspurtes. Noch sechs Partien haben die viertplatzierten Springer (29:15 Punkte) in dieser Serie zu bestreiten, die Region werden sie aber nicht mehr verlassen. Neben drei Heimspielen und dem heutigen Duell mit der Bundesliga-Reserve (24:20) sind die Deisterstädter auswärts bei Handball Hannover-Burgwedel (16:28) sowie HSV Hannover (23:19) gefordert.

Die Sieben von Trainer Oleg Kuleshov fokussiert sich allerdings nur auf das bevorstehende Spiel. „Derbys sind immer etwas besonderes“, sagt Kuleshov. Die kurze Anreise zum von Heidmar Felixson trainierten Tabellennachbarn tritt sein Team wohlwissend mit dem nötigen Respekt an. „Uns ist völlig klar, dass es eine sehr schwierige Aufgabe wird. Die Burgdorfer verfügen über eine technisch sehr gut ausgebildete Mannschaft und spielen eine wirklich starke Saison“, betont Kuleshov.

Neben Respekt haben die HF auf ihrem Weg in die Nachbarschaft aber auch eine gehörige Portion Selbstvertrauen im Gepäck. Zuletzt hat die Mannschaft um Rückraumschütze Tim Otto beim MTV Braunschweig einen starken Auftritt hingelegt und souverän mit 28:19 die Oberhand behalten. Und wie die Burgdorfer zu schlagen sind, wissen die Schwarz-Weißen auch – das Hinspiel haben sie mit 28:25 für sich entschieden. Übrigens genauso wie auch die anderen Regionsderbys, die sie mit 30:26 gegen den HSV Hannover und mit 30:27 gegen Hannover-Burgwedel gewannen.

Allerdings haben die HF Springe gegen die TSV Burgdorf eine negative Bilanz. Von den bisherigen sieben Vergleichen beider Teams gewannen die Deisterstädter drei, viermal punkteten die Burgdorfer doppelt. „Es waren immer sehr enge Duelle. Wir freuen uns auf dieses Spiel, es wird bestimmt spannend“, sagt HF-Sprecher Jens Buchmeier.

Für gleich vier Akteure ist die heutige Partie übrigens eine ganz besondere Begegnung: HF-Kapitän Fabian Hinz hat bei der TSV das Handballspielen gelernt, und Rückraumspieler Hendrik Pollex hat für die Burgdorfer sogar schon in der Bundesliga und im Europapokal gespielt. Auf der anderen Seite stehen zwei ehemalige Handballfreunde in Diensten der Recken: Torhüter Fabian Ullrich und Rechtsaußen Jannes Krone. Ullrich kann nicht auflaufen, da er mit einer Schnittverletzung an der Hand ausfällt. Rechtsaußen Nils Eichenberger muss aufgrund einer Schleimbeutelentzündung im Knie zuschauen.

Von Benjamin Gleue

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch wenn es für die Dallas Mavericks derzeit nicht so gut läuft: Dirk Nowitzki hat in der Nacht zum Freitag den nächsten Meilenstein in den NBA-Rekordlisten erreicht.

23.03.2018

In Melbourne startet an diesem Wochenende die Formel-1-Saison. Sebastian Vettel hat nach dem ersten Training noch Luft nach oben.

23.03.2018

Im Sportbuzzer-Interview beklagt Formel-1-Fahrer Nico Hülkenberg die Abschaffung der Grid Girls und sagt über neue Sicherheitsregeln: "Ich liebe das pure Racing. Vielleicht bin ich in der falschen Zeit geboren."

23.03.2018