Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportbuzzer Hannovers Leichtathleten gehen getrennte Wege
Sportbuzzer Hannovers Leichtathleten gehen getrennte Wege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:33 10.09.2015
Von Carsten Schmidt
VfL Eintracht statt LG: Das gilt auch für Peter Hampe (r.) und Hochspringer Eike Onnen. Quelle: Sielski
Hannover

Das heißt, dass im nächsten Jahr die Sportler der bisherigen Mitgliedsvereine VfL Eintracht Hannover, TuS Bothfeld, Mühlenberger SV, TuS Wettbergen und TV Badenstedt wieder für ihren jeweiligen Herkunftsclub starten werden.

Hampe betonte, dass die LG-Auflösung nach 25-jährigem Bestehen „einvernehmlich und freundschaftlich“ geschehen sei. Der 75-Jährige gehörte 1990 zu den „Gründervätern“ der LG, ist aber auch Spartenleiter beim VfL Eintracht, der die Trennung forciert hatte. „Es ist das erklärte Ziel des VfL Eintracht, den Leistungssport in der Leichtathletik in noch größerem Maße als bisher zu fördern. Die Verantwortlichen des VfL Eintracht sind der Auffassung, dass die Chancen dafür besser sind, wenn dies im Namen des Vereins statt der LG versucht wird“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung des VfL Eintracht und der noch bestehenden LG.

„Die LG war bundesweit eine Marke“, sagte Hampe, der lange Jahre ein Verfechter der Konzentration der Kräfte in der hannoverschen Leichtathletik gewesen war. „Der VfL Eintracht muss sich nun bekannt machen.“ Allerdings räumt auch Hampe ein, dass es aus Leistungsgründen keinen Anlass mehr für eine Startgemeinschaft gebe. Die erfolgreichsten LG-Leichtathleten sind Mitglied im Club mit Sitz an der Hoppenstedtstraße - Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf, die Hochspringer Eike und Imke Onnen, Langsprinter Alexander Gladitz sowie Langhürdlerin Anna Raukuc. „Im LG-Team, das deutscher Vizemeister 2015 geworden ist, stand ein Sportler aus Bothfeld. Der Rest kam vom VfL Eintracht“, sagte Hampe.

Der Südstadt-Verein hat allerdings vielfältige Konkurrenz in der Stadt, nicht nur durch die ehemaligen LG-Mitglieder. Starke Wettkampfsportler gibt es auch beim Turnklubb, bei 96 und Hannover Athletics. Zudem haben Vereine wie beispielsweise die SG Misburg, der TSV Bemerode und der MTV Herrenhausen ebenfalls Leichtathletiksparten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Weltmeister Deutschland hat einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur EM 2016 geschafft. Im Spitzenspiel der Qualifikationsgruppe D bezwang die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in Frankfurt am Main den schärfsten Rivalen Polen mit 3:1 (2:1).

04.09.2015

Am Sonnabend findet der traditionelle Maschsee-Triathlon statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Sportveranstaltung.

Carsten Schmidt 07.09.2015
Sportbuzzer Champions-League-Turnier in Tiflis - Waspo 98 Hannover meistert Auftakthürde

Der Anfang ist gemacht. Die Wasserballer von Waspo 98 Hannover haben beim Champions-League-Turnier in Tiflis die Auftakthürde gemeistert. Gegen den stark eingeschätzten OSC Budapest spielte das Team von Trainer Karsten Seehafer 7:7 – und das nach einem 1:4-Rückstand.

Jörg Grußendorf 04.09.2015