Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Wasserball
Waspo 98-Trainer im Interview

Der Trainer und Vizepräsident des Wasserball-Erstligisten Waspo 98 Hannover, Karsten Seehafer, spricht im HAZ-Interview über das Training bei der Waspo 98, seinen Träumen vom Wasserballtitel und seinem Frust über Verbände. 

mehr
Wasserball

Die Wasserballer der White Sharks Hannover bauen in der Bundesliga, die am Wochenende beginnt, wie schon in den Vorjahren auf die Jugend. Neu ist, dass sie nahezu komplett auf Akteure aus dem Ausland verzichten.

mehr
Wasserball

Die hannoversche Wasserballer von Waspo 98 mischen in der Champions League weiter munter mit – und zwar mittlerweile in der dritten Runde.

mehr
2. Champions-League-Runde

Am Freitagabend wird es ernst. Und schwer. Die Wasserballer von Waspo 98 Hannover starten in die zweite Runde der Champions League – und das vor heimischem Publikum. Der Auftaktgegner im Stadionbad (Beginn ist um 20  Uhr) hat es gleich in sich: Es geht gegen VK Radnicki aus Serbien.

mehr
Champions-League-Turnier in Tiflis

Der Anfang ist gemacht. Die Wasserballer von Waspo 98 Hannover haben beim Champions-League-Turnier in Tiflis die Auftakthürde gemeistert. Gegen den stark eingeschätzten OSC Budapest spielte das Team von Trainer Karsten Seehafer 7:7 – und das nach einem 1:4-Rückstand.

mehr
Waspo 98
„Da ist jedes Training anstrengender“: Erik Bukowski (Mitte) vom Favoriten Waspo 98 nimmt Maß im Duell mit dem Lokalrivalen White Sharks.

Im Stadtderby gegen die White Sharks zeigten sie sich sichtlich unterfordert. Jetzt bekommen es die Waspo-Wasserballer im Halbfinale der Wasserball-Meisterschaft mit Duisburg zu tun. Trainer Karsten Seehafer: „Für uns geht die Saison nun erst richtig los.“ 

mehr
Fall in die Bedeutungslosigkeit?
„Gibt es in keinem anderen Sportverband“: Waspos Andreas Schlotterbeck.

Der Randsportart Wasserball droht der Entzug der Spitzenförderung. Damit verbunden wäre der Fall in die Bedeutungslosigkeit. Entsprechend groß ist Aufregung unter den Wasserballern – der hannoversche Nationalspieler Andreas Schlotterbeck nennt das Ganze deshalb auch „eine Riesenfarce“.

mehr
Wasserball-Ergebnisse
Ein Bad mit dem Meisterpokal: Die U17-Junioren der White Sharks sind wieder die Nummer 1 in Deutschland.

Erfolge beim Wasserball: Die U17 der White Sharks wird wieder Deutscher Meister und die Männer von Waspo 98 sowie die HSV-Frauen feiern Derbysiege in den jeweiligen Bundesligen. Eine Zusammenfassung von Norbert Fettback.

mehr
Wasserball-Bundesliga
„Wir sind selber schuld“: Torwart Kevin Götz hält hier stark; insgesamt gab es aber zwölf Gegentore für die White Sharks.

Es nicht mehr als eine Pflichtaufgabe - und dieser entledigte sich Wasserball-Bundesligist Waspo 98 Hannover in souveräner Manier. Der Tabellenzweite besiegte den SSV Esslingen mit 18:7 (3:2, 5:2, 7:1, 3:2).

mehr
19:3-Derbysieg gegen White Sharks
Traf insgesamt sechs Mal: Bence Toth – hier gegen Wolf Moog.

Starkes Wasserball-Derby: Die Lindener Spieler der Waspo 98 besiegten den Lokalrivalen White Sharks am Donnerstagabend im Stadionbad mit 19:3.

mehr
Derby gegen White Sharks
Foto: White Sharks gegen Waspo Hannover: Marek Tkac (l.) und Erik Bukowski (r.) im Duell um den Ball.

„Wir können nur verlieren“, sagte Waspo-Trainer Karsten Seehafer mit Blick auf Donnerstagabend. Dann trifft er mit seinem klar favorisierten Team im Derby auf die Wasserballer der White Sharks. Die Gäste wollen sich dabei besser aus der Affäre ziehen als im Hinspiel: Da hieß es 18:5 für Waspo 98. Anpfiff ist um 20 Uhr im Stadionbad.

mehr
Troost verlässt Position
Nach der verlorenen Weltliga-Partie gegen Russland (7:11) stehen Deutschland Wasserballer wieder ohne Trainer da.

Nach der verlorenen Weltliga-Partie gegen Russland (7:11) stehen Deutschland Wasserballer wieder ohne Trainer da. „Dies war mein letztes Spiel in dieser Position“, erklärte am Dienstagabend ein sichtlich enttäuschter Arno Troost in Stuttgart.

mehr
1 3 5 6
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Fußball-Tabellen
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.