Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Bombenräumung in Hannover
Drei Blindgänger entschärft
Die Bomben sind erfolgreich entschärft worden.

Es war die größte Bombenräumung der Stadtgeschichte: Die drei Blindgänger in Vahrenwald sind am Sonntag unschädlich gemacht worden. Um Punkt 18 Uhr wurde der Sicherheitsbereich wieder aufgehoben, rund 50.000 Anwohner durften wieder in ihre Wohnungen zurück.  Die Ereignisse des Tages im Ticker zum Nachlesen.

mehr
Bombenfund in Hannover-Vahrenheide
Der Blindgänger wurde in Hannover-Vahrenheide entdeckt.

Bombenräumung in Hannover-Vahrenheide: Nach dem Fund eines Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg müssen heute Abend zahlreiche Menschen ihre Wohnungen verlassen.  Alle wichtigen Informationen im Überblick.

mehr
Chronologie

In Hannover sowie den umliegenden Kommunen werden immer wieder Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Regelmäßig müssen dann Tausenden Menschen ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Eine Übersicht zu den Blindgängerfunden der vergangenen Jahr.

mehr
Blindgängerfund
Hier wurde der Blindgänger entdeckt.

Erleichterung um kurz vor Mitternacht: Sprengmeister Marcus Rausch und sein Team haben am Mittwochabend eine britische 250-Kilo-Bombe, die an der Kreuzung Ikarusallee / Ecke Alter Flughafen lag, entschärft. Rund 10.000 Menschen mussten dafür ihre Wohnungen verlassen.

mehr
Nordhafen

Bei dem Verdachtspunkt im Stadtteil Nordhafen handelt es sich um keine Bombe. Das stellten die Spezialisten der Kampfmittelbeseitigung bei den abschließenden Sonderierungsmaßnahmen fest. Damit wird am Sonnabend keine Bombenräumung stattfinden.

mehr
Dritter Blindgänger
Der beschädigte Zünder der Fünf-Zentner-Bombe.

Es war eine Bombenentschärfung der besonderen Art: Nicht nur, dass 50.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen mussten. Drei Blindgänger so dicht beieinander – das ist selbst für erfahrene Sprengmeister selten. Eine der Bomben ließ sich nur mit einem Wasserstrahl entschärfen. 

mehr
Fotogalerie

2500 Helfer waren bei der Bombenräumung eingesetzt – ob im Fahrdienst, in der Küche, der Kinderbetreuung oder der psychosozialen Betreuung. Hier sind exemplarisch einige von ihnen, und sie verraten auch ihre Motivation, warum sie ehrenamtlich halfen.

mehr
Blindgänger in Vahrenwald

50.000 Menschen mussten am Sonntag in Hannover ihre Wohnungen verlassen. Erst am Abend durften sie nach der erfolgreichen Entschärfung dreier Blindgänger wieder zurück. Hier finden Sie alle Bilder vom Tag der großen Bombenräumung.

mehr
CNN, BBC, Telegraph und Co.
Die Bombenräumung ist auch Thema in internationalen Medien.

Die Bombenräumung in Hannover sorgt auch im Ausland für Aufsehen: Medien unter anderem aus Großbritannien und Spanien, aber auch Nachrichtenseiten in Indonesien und Neuseeland berichten über die Evakuierung, von der am Sonntag 50.000 Menschen betroffen sind.

mehr
Multimedia-Dossier zur Bombenräumung
Besuch beim Kampfmittelräumdienst in Munster.

Mehrmals im Jahr schreckt eine Nachricht die Menschen in der Region Hannover auf: Bombe gefunden! Immer wieder müssen dann Experten der Kampfmittelbeseitigung ausrücken, um die Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg zu entschärfen. Aber wie läuft eine Bombenräumung ab? Fragen und Antworten finden Sie in unserem Multimedia-Dossier.

mehr
Blindgängersuche in Hannover
Mithilfe einer Lupe werden Luftbilder von Hannover aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs untersucht.

Abertausende Bomben wurden im Zweiten Weltkrieg über deutschen Großstädten wie Hannover abgeworfen. Mehr als 70 Jahre später sichten Experten noch immer alte Luftbilder, um Blindgänger zu lokalisieren. Ein Ende ihrer Arbeit ist nicht in Sicht.

mehr
Luftangriffe auf Hannover
Die zerstörten Continental-Werke im Jahr 1945.

Zehntausende von Bomben gingen im Zweiten Weltkrieg auf Hannover nieder. 6782 Menschen fanden bei den etwa 125 Luftangriffen den Tod. Das Erbe des Krieges wird an diesem Sonntag wieder greifbar – wenn rund 50.000 Menschen wegen einer Blindgängerräumung ihre Wohnungen verlassen müssen.

mehr
1
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.