Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
Brexit
Brexit-Verhandlungen
Ein schwieriger Start in die Brexit-Verhandlungen für Theresa May.

Die künftigen Rechte der in Großbritannien lebenden EU-Bürger haben sich als erster großer Stolperstein bei den Brexit-Verhandlungen erwiesen. Das Angebot der britischen Premierministerin Theresa May ist vielen der EU-Regierungschefs zu vage.

mehr
Brexit
Fordert eine solidarische Verteilung der Flüchtlinge in der EU: Manfred Weber, Chef der christdemokratichen EVP-Fraktion im EU-Parlament.

Beim EU-Gipfel in Brüssel hat die britische Premierministerin Theresa May ein erstes Angebot gemacht: EU-Bürger sollen nach dem Brexit nicht ausgewiesen werden. Doch strittig sind vor allem die Kosten des Brexits. Die EU werde in der Sache hart bleiben, betont Manfred Weber, Chef der konservativen EVP-Fraktion im EU-Parlament.

  • Kommentare
mehr
Brüssel
Gute Laune in Brüssel: Emmanuel Macron (l) scherzt mit Angela Merkel (M) und Theresa May (r).

So gut waren die europäischen Staats- und Regierungschefs schon lange nicht drauf. „Optimismus“ machte Bundeskanzlerin Angela Merkel gleich zu Beginn des zweitägigen Treffens der Staats- und Regierungschefs aus, das am Donnerstag in Brüssel begann.

mehr
Deloitte-Studie
Freier Fall: Ein britischer Fallschirmspringer.

Noch sind die Folgen des Brexits nicht absehbar. Eine neue Studie sieht nun heftige Einschnitte auf die deutsche Autoindustrie zukommen. Demnach sind bei einem harten Brexit 18.000 Jobs allein in Deutschland bedroht.

mehr
Regierungserklärung in Großbritannien
Die Queen in blau und gelb, am Hut gar gelbe Sterne – manche sahen darin ein Bekenntnis zu den Farben und der Flagge der Europäischen Union.

Normalerweise ist der Rahmen traditionell prunkvoll und feierlich. Doch in diesem Jahr verliest Queen Elizabeth II. die Regierungserklärung von Premierministerin Theresa May in weniger formellem Rahmen. Auf den Brexit kommt sie schnell zu sprechen – einige umstrittene Punkt bleiben aber unerwähnt.

mehr
Brexit-Verhandlungen
Es könnten lange Verhandlungen werden, bis für alle Brexit-Themen ein Kompromiss gefunden wurde.

Welche Rechte haben die 3,2 Millionen EU-Bürger in Großbritannien nach dem Vollzug des Brexit? Diese Frage ist eines der zentralen Themen der Brexit-Verhandlungen, die am Montagvormittag begonnen haben. Doch bisher ist Großbritannien zurückhaltend.

mehr
Brexit
Premierministerin Theresa May sucht nach dem richtigen (Aus-)Weg für ihr Land.

Am Montag beginnen die Brexit-Verhandlungen in Brüssel. Der britische Brexit-Minister David Davis und der EU-Unterhändler Michel Barnier versuchen, vor dem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU im März 2019 ein Abkommen zu vereinbaren. Zähe Verhandlungen werden erwartet.

  • Kommentare
mehr
Sigmar Gabriel im Interview
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel.

Am Montag beginnen in Brüssel die Brexit-Verhandlungen. Außenminister Sigmar Gabriel spricht im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland über die Briten, ihren Ausstieg aus der EU – und seine allererste Auslandsreise.

  • Kommentare
mehr
Gastbeitrag von Ulrike Guérot
In vielen Ländern Europas stehen sich Teile der Gesellschaft unversöhnlich gegenüber – und die EU versagt als einende Instanz.

Die Europäische Union hat den gesellschaftlichen Wandel verpasst. Nun steckt sie in der Krise. Die Lösung ist nicht die Flucht in den Nationalstaat, sondern die Neugründung eines politischen Körpers – und zwar mit gleichen Rechten für alle EU-Bürger.

mehr
Bundespräsident
Steinmeiers Besuch führte auch zu EU-Ratspräsident Tusk

Erster Auftritt in Belgien: Während Frank-Walter Steinmeier am Freitagmittag standesgemäß den belgischen Adel besuchte, konnte der Ex-Außenminister im Laufe des Tages auch noch einmal auf der politischen Bühne stehen. Steinmeier verteilte Lob und sparte nicht an harter Kritik.

  • Kommentare
mehr
Brexit-Verhandlungen
Die Zeit ist knapp: Big Ben in London.

Sie haben keine Regierung und keinen einheitlichen Plan für die Verhandlungen. Dennoch wollen die Briten am Montag die komplizierten Verhandlungen über den Austritt aus der EU starten. Am Ende könnte die Norwegen-Lösung stehen.

  • Kommentare
mehr
Offizielle Einigung
Großbritanniens Premierministerin Theresa May will das Land aus dem Binnenmarkt und der Zollunion herausführen.

Die EU und Großbritannien haben sich offiziell auf einen Start der Brexit-Verhandlungen am Montag festgelegt. Dies bestätigten EU-Beamte am Donnerstag. Damit bleibt es bei dem schon vor Wochen angepeilten Termin, obwohl sich die Regierungsbildung in Großbritannien verzögert.

mehr
1 3 4 ... 22
Dieses Foto hat HAZ-Leser Simon Knappe von dem Unwetter über Hannover aufgenommen.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.