Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bundeswehr
Bundeswehr
Belästigungsfall

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg steht in der Kritik von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Die Behörde hatte die Anzeige einer Soldatin wegen sexueller Belästigung abgelehnt. Begründung: Ein Griff ans Gesäß sei zwar unverschämt, aber nur männliches Imponiergehabe.

mehr
Bundeswehr
Ein Soldat soll bei den Gebirgsjägern im oberbayerischen Bad Reichenhall von Kameraden und Vorgesetzten sexuell belästigt und diskriminiert worden sein (Symbolbild).

In Bayern ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen mehrere Soldaten – der Vorwurf: Sie sollen einen Kameraden sexuell belästigt und diskriminiert haben.

mehr
Türkei
Ein Pilot und ein Techniker arbeiten im Rahmen des Einsatzes Counter DAESH in Incirlik (Türkei) an einem Recce-Tornado der Luftwaffe der Bundeswehr.

Die zunehmenden Spannungen zwischen Deutschland und der Türkei nimmt die CSU zum Anlass, wiederholt den Rückzug der Bundeswehr vom türkischen Stützpunkt Incirlik zu fordern. CSU-Bundestagsabgeordneten Florian Hahn zweifelt daran, dass die türkische Regierung die Sicherheit der deutschen Truppen „gewähren kann und will“.

mehr
Anti-Terror-Übung „Getex“
Bundeswehr-Soldaten bei einer vergangenen Übung.

Feldjäger, Kampfmittelräumer, ABC-Abwehrsoldaten: Die Bundeswehr will den Terror auf deutschem Boden mit ganzer Kraft bekämpfen. Auch wenn der Ernstfall mit der Polizei nur geprobt wird – weder werden Straßen abgesperrt, noch fahren Panzer auf – ist der Einsatz umstritten.

mehr
Bundeswehr
Ein Tornado der Bundeswehr.

Das Nato-Ziel zur Erhöhung der Militärausgaben spaltet die Regierung. Von der Leyen dringt auf Einhaltung der Verpflichtung, Gabriel hält das für naiv. Nun bekommt die Verteidigungsministerin Rückendeckung von der Kanzlerin.

mehr
Neustadt
Hauptmann Ralf Wolters (links) ist zufrieden mit dem Einsatz der Soldaten im Moor. Auch das ÖSSM-Team (rechts) zieht eine positive Bilanz.

Wenn Soldaten im Moor unterwegs sind, denkt man zuerst an eine Übung im Tarnanzug. Bei diesem Einsatz der Bundeswehr ging es allerdings um Moorpflege.

mehr
Deutschland rüstet auf
Mehr Personal für die Bundeswehr: Bis 2024 sollen die Streitkräfte auf 198.000 Soldaten aufgestockt werden - stärker als bislang geplant.

Wegen wachsender Aufgaben für die Truppe will die Bundeswehr ihr Personal kräftig aufstocken. Bis 2024 sollen die Streitkräfte auf 198.000 Soldaten und mehr als 61.000 Zivilisten wachsen, teilte das Verteidigungsministerium mit.„Die Bundeswehr ist gefordert wie selten zuvor“, betonte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

mehr
Operation „Atlantic Resolve“
US-Soldat in Litauen: Im Rahmen der US-Operation „Atlantic Resolve“ werden mehr als 4000 US-Soldaten nach Polen, Lettland, Litauen und Estland entsandt.

Zur Abschreckung Russlands verlegen die USA im April rund 1000 Soldaten an die Ostflanke der Nato nach Polen.

mehr
Angebliche Vergewaltigung
Deutsche Truppen in Litauen.

Bundeswehr-Soldaten sind in Litauen Ziel einer Fake-News-Kampagne geworden. Dies sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Berlin am Donnerstag. Bei der Kampagne soll es sich um eine russische Provokation handeln – so ein Nato-Diplomat gegenüber dem „Spiegel“.

mehr
Medienbericht
Die Pfullendorfer Staufer-Kaserne der Bundeswehr.

Nach dem Skandal um demütigende Ausbildungspraktiken in einer Bundeswehrkaserne zieht Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen offenbar personelle Konsequenzen.

mehr
Militärtransporter
Gleich bei der ersten Dienstreise von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit einem modernen A400M-Transportflugzeug hat die Maschine ihren Dienst versagt.

Ausgerechnet auf dem Jungfernflug: Verteidigungsministerin von der Leyen sollte am Dienstag mit einem neuen Airbus A400M zurück nach Deutschland fliegen – aber der Militärtransporter machte schlapp. Die Bundeswehr musste einen Ersatz schicken.

mehr
Bundeswehr-Skandal
Misshandlungen und sexuelle Nötigung: In einem Ausbildungszentrum der Bundeswehr im baden-württembergischen Pfullendorf gehen Bundeswehr und Justiz Hinweisen auf schwerwiegendes Fehlverhalten nach.

Die Empörung ist groß: In der Pfullendorf-Kaserne sollen Soldaten gedemütigt und sexuell genötigt worden sein – womöglich über einen längeren Zeitraum. Warum konnten die Misshandlungen so lange unentdeckt bleiben, fragt die Grünen-Sicherheitspolitikerin Agnieszka Brugger.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 69
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.