Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Enke, Robert
Robert-Enke-Stiftung
Robert Enkes Witwe Teresa Enke stellte am Montag die App vor, mit der depressiven Menschen geholfen werden soll

Mit einem SOS-Knopf für den Ernstfall: Eine neue App soll depressive Menschen davor bewahren, sich das Leben zu nehmen. Mit diesem Programm „hätte ich ihm vielleicht helfen können“, sagt Robert Enkes Witwe Teresa Enke.

mehr
Weltgesundheitsorganisation WHO
Angststörungen und Depressionen sind weit verbreitet.

Depression und Angststörungen sind weiter verbreitet, als man vielleicht vermutet. Einem WHO-Bericht zufolge leidet weltweit jeder Zehnte an der Krankheit. Das hat nicht nur Auswirkungen für die Betroffenen, sondern auch für die Weltwirtschaft.

mehr
Nach Geburt der Tochter
Foto: Teresa Enke, Witwe von Nationaltorwart Robert Enke (Archivbild von 2009).

Viele Menschen gratulierten Mark Zuckerberg und dessen Frau Priscilla Chan zur Geburt ihrer Tochter. Auch Teresa Enke – und die Witwe des 96-Torwarts Robert Enke öffnete ihr Herz: "Für mich ist es das Wertvollste auf der Welt, ein Kind zu haben."

mehr
Langzeitstudie in Deutschland

Das Thema Despression wird in Deutschland mit einer größeren Sensibilität behandelt als noch vor vielen Jahren. Ein Grund dafür ist nach Ansicht einer Langzeitstudie der Suizid von Nationaltorwart Robert Enke, der sich am 10. November 2009 in Neustadt das Leben nahm.

mehr
Fünf Jahre nach Selbstmord von Robert Enke
Robert Enkes Tod stieß eine Debatte an – doch hatte sie auch Folgen?

Eine ARD-Doku beleuchtet den tragischen Selbstmord Robert Enkes vor fünf Jahren – und die Folgen für den Fußball. Der Bericht am Sonnabend um 19 Uhr zeigt: Menschen mit psychischen Erkrankungen haben es in dem ganz auf Leistung und Ergebnisse fokussierten Profigeschäft immer noch schwer.

mehr
Twitter-Debatte
Inspiriert von Jenna Shotguns Tweets wurde die Depressions-Debatte auf Twitter angestoßen. Unter dem Hashtag #NotJustSad schildern hunderte Betroffene ihre Sicht.

Unter dem Hashtag #NotJustSad entwickelt sich bei Twitter seit einigen Tagen eine riesige Depressions-Debatte. Hunderte Betroffene machen ihrem Ärger über das Unverständnis für die Krankheit Luft und wirken der Tabuisierung entgegen.

mehr
Gedenkveranstaltung

Mit einer prominent besetzten Diskussionsrunde endete am Dienstag die Ausstellung zum Gedenken an Robert Enke. Im Landesmuseum erinnerten Jupp Heynckes, Ronald Reng und Marco Villa an ihren einstigen Weggefährten.

mehr
„ROBERTgedENKEen“
Einige Besucher waren im Enke-Trikot in die Ausstellung gekommen.

Am Montag vor fünf Jahren starb Robert Enke. Das Landesmuseum Hannover zeigt daher eine Ausstellung zu Leben und Leiden des Torhüters – und die Besucher stehen Schlange.

mehr
Teresa Enke spricht in Hannover

Berührende Diskussion am Freitagabend im Landesmuseum: Teresa Enke, Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen und MHH-Professorin Petra Garlipp sprachen über Depression, mögliche Hilfe  – und den Tod des legendären Fußballtorwarts Robert Enke.

mehr
Ausstellung über 96-Torwart
Foto: Erinnern im Landesmuseum: 96-Torwart Robert Enke.

Vor fünf Jahren starb Robert Enke. Seit Freitag erinnert eine Ausstellung an den 96-Torwart, der an Depressionen litt und sich das Leben nahm. Neben persönlichen Ausstellungsstücken will die Ausstellung deshalb zeigen, wie sich diese Krankheit anfühlt – mit gedimmter Musik und Bleiweste.

mehr
Arbeitstitel „Der Torwart“
Foto: Der Kasseler Dokumentarfilmer Klaus Stern will einen Film über Robert Enke drehen.

Der zweifache Grimme-Preisträger Klaus Stern will in einer 90-minütigen Doku das Leben von Robert Enke nacherzählen. Für den Film mit dem Arbeitstitel „Der Torwart“ sprach der Regisseur laut „HNA“ auch mit Enke-Biograf Ronald Reng sowie Teresa Enke.

mehr
Landesmuseum
Unvergessen ist er allemal. Nun soll zusätzlich eine Ausstellung im Landesmuseum an Robert Enke erinnern.

Fünf Jahre ist es her, dass Robert Enke sich das Leben nahm. Eine Ausstellung im Landesmuseum soll nun an den 96-Torwart erinnern und den Besuchern vermitteln, wie sich eine Depression anfühlt.

mehr
1 3 4 5
Erinnerung an Robert Enke

Am 10. November 2009 starb der 96-Torwart Robert Enke. Tausende Fans trauerten. Eine Erinnerung in Bildern.

Robert Enke-Fans öffnen ihre Fotoalben

Ein Schnappschuss beim Training, ein spontanes Hallo, ein freundliches Treffen mit Autogramm: So erinnerten sich die 96-Fans an ihre ganz persönlichen Erlebnisse mit Robert Enke.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
23. Februar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Vor dem Heimsieg der „Roten“ gegen den VfL Bochum habe ich Peter Neururer im Presseraum getroffen.

mehr
Trauerfeier für Robert Enke 2009

Einmalige Trauerfeier im Stadion: Etwa 35.000 Fans und ehemalige Mitspieler verabschiedeten sich am 15. November 2009 von Robert Enke.