Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Flüchtlinge in Hannover
Ronnenberg
Die Teilnehmer freuen sich mit allen Beteiligten über ihre Urkunden.

Jetzt können sie endlich Fahrrad fahren. Acht Frauen aus Ronnenberg, Empelde, Weetzen und Wettbergen haben einen Kurs erfolgreich beendet, den mehrere Kooperationspartner gemeinsam angeboten hatten. Die Frauen waren als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen.

mehr
Wennigsen
Wie eine kleine Big Band: Back to the Roots aus Hannover spielen Blues und Rock'n'Roll.

Musik für den guten Zweck: Ein Benefizkonzert zugunsten geflüchteter Menschen in Wennigsen veranstaltet die Welcome-Gruppe in Zusammenarbeit mit dem DGB am Sonnabend, 20. Mai, in der Pinkenburg.

mehr
Langenhagen
Jens Lichtenberg (hinten) von der Üstra erklärt den Migranten das System der öffentlichen Verkehrsmittel in der Region Hannover.

Die häufigste von Flüchtlingen begangene Straftat ist das Schwarzfahren in Bahnen und Bussen - oft unabsichtlich. Kommunen und Verkehrsbetriebe bemühen sich mit gezielten Informationen und mehrsprachigen Broschüren verstärkt darum, die Neubürger über das Verkehrssystem aufzuklären.

mehr
Burgdorf
Geflüchtete und Bugdorfer tauschen sich im Anschluss an den Film in der Neuen Schauburg aus.

Ankommen in Deutschland darf nicht jeder - und leicht ist es auch nicht. Der leise und feinfühlige Dokumentarfilmes "Alles gut" weckte in vielen der 150 Besucher eigene Erfahrungen. Und stieß angeregte Diskussionen zwischen Burgdorfern, Geflüchteten und deren Begleitern an.

mehr
Flüchtlingskriminalität

Die Zahl der Straftaten, die von Flüchtlingen begangen werden, ist gestiegen – das belegen die Statistiken der hannoverschen und der niedersächsischen Polizei für das vergangene Jahr. Ein Grund dafür seien die Flüchtlingsunterkünfte, in denen die Menschen geballt auf engem Raum leben würden, sagt eine Sozialarbeiterin.

mehr
Wunstorf
Mit viel Spaß proben Flüchtlinge und Einheimische für die interkulturelle Theaterproduktion "Zusammenwachsen", die im Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof zu sehen ist.

Noch wird fleißig geprobt. Am Sonntag, 30. April, feiert die interkulturelle Theaterproduktion "Zusammenwachsen" ab 15 Uhr im Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof an der Maxstraße Premiere. Als Schauspieler stehen Flüchtlinge und Einheimische gemeinsam auf der Bühne.

mehr
Syrische Familie

Ihre Abschiebung aus Lehrte nach Bulgarien war umstritten - jetzt ist eine Syrerin gemeinsam mit ihren drei Kindern erneut nach Deutschland eingereist. Wo genau die Familie sich derzeit befindet, ist nicht bekannt.

mehr
Amtsgericht Hannover
Mohamad A. stellte sich am Amtsgericht als Opfer der Schlepperbande dar.

Im vergangenen Jahr wurde Mohamad A. schon wegen seiner Anwerbertätigkeit für Schiffs-Schleusungen verurteilt. Nun wird dem 35-Jährigen vorgeworfen, in drei Fällen Schlepperdienste auf dem Landweg durchgeführt zu haben.

mehr
Wunstorf
22 Bewohner der Johanniter-Flüchtlingsunterkunft starten am Sonntag beim Hannover-Marathon als Staffelteam. Michele und Aneta d'Onofrio (Bildmitte, hinten), ehemals Pächter von Küsters Hof, spendierten gemeinsam mit Jürgen Nagel von Sport & Fun an der Hindenburgstraße die Laufhosen.

Sie haben fleißig trainiert und nun ihre letzten Trainingsrunden absolviert. 22 Bewohner der Johanniter-Flüchtlingsunterkunft am Luther Weg starten am Sonntag als Staffel-Team beim Marathon in Hannover. Damit gehören sie zu insgesamt 22.000 Läufern, die um Punkt 9 Uhr auf die Strecke gehen.

mehr
Wunstorf
Stefan Weigang (links) übergibt die Spende im Wohnheim Luther Weg.

Der Zeitungsaufruf für Kleiderspenden an eine Läufergruppe im Wohnheim Luther Weg war erfolgreich: Der Garbsener Läufer Stefan Weigang hat jetzt einen Posten von hochwertigen Schuhen vorbeigebracht. Sie stammen von Dets Laufshop in Hannover und waren von Spitzenläufern nur kurz getestet worden.

mehr
Vorbild mit Fragezeichen

Vom ausgezeichneten Flüchtlingshelfer zum AfD-Mitglied: Klaus Pehlke wurde dafür geehrt, dass er Wohnungen an Flüchtlinge vermietet - zu niedrigeren Preisen, als er am Markt erzielen könnte. Doch jetzt ist der ehemalige Pastor Mitglied der AfD. Wie passt das zusammen?

mehr
1000. ausländischer Berufsabschluss anerkannt
Manche Urkunden sind für die Deutschen Behörden ein Buch mit vielen Siegeln.

Lamine Massar Fall ist seit Dienstag anerkannter Koch. Dass er seine Urkunde von Ministerpräsident Stephan Weil überreicht bekam, hat einen besonderen Grund. Er ist der 1000. Ausländer im Bereich der IHK Hannover, dessen in der Heimat gemachter Abschluss in Deutschland volle Akzeptanz findet.

mehr
1 3 4 ... 66

Sachspenden, Übersetzungshilfe, Behördengänge: So können Sie Flüchtlingen in Hannover helfen. mehr