Menü
Anmelden
Wetter Gewitter
13°/ 7° Gewitter
Thema F Flugzeugabsturz in Frankreich

Germanwings-Absturz

Der Vater von Andreas Lubitz zweifelt daran, dass sein Sohn ein Massenmörder war und die Germanwings-Maschine absichtlich abstürzen ließ. „Er hatte keinen Anlass, einen Selbstmord zu planen.“ Die Staatsanwaltschaft habe andere mögliche Absturz-Ursachen nicht ausreichend geprüft, behauptet Lubitz’ Vater. Die Ermittler widersprechen.

23.03.2017

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Hannoversche Allgemeine Zeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Panorama

Kanzlerin löst Versprechen ein - Germanwings-Unglück: Merkel besucht Haltern

Sieben Monate nach dem Germanwings-Absturz hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Hinterbliebenen in Haltern getroffen. Schulleiter Ulrich Wessel kündigte an, mit Schülern zur Absturzstelle zu wandern.

20.10.2015

Die Staatsanwaltschaft in Marseille hat nach dem Germanwings-Absturz wie angekündigt ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Es werde gegen Unbekannt ermittelt, sagte Staatsanwalt Brice Robin am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

18.06.2015

Nach der Trauerfeier für die Germanwings-Toten in Köln startet die Diskussion über den Schadensersatz für die Hinterbliebenen des Unglücks. Rechtsanwalt Elmar Giemulla vertritt die Angehörigen von mehr als 20 Opfern und möchte auch "emotionalen Schadenersatz" erstreiten.

19.04.2015
Panorama

Flüge nach Südfrankreich erschlichen - Frau gibt sich als Germanwings-Angehörige aus

Gefälschte Trauer für kostenlosen Südfrankreich-Flug? Die Polizei ermittelt gegen eine Frau, die im Verdacht steht, sich als falsche Angehörige eines Germanwings-Opfers ausgegeben zu haben. Auf diese Weise soll sie mit Lufthansa in die Unglücksregion geflogen sein.

09.04.2015

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Bei der Germanwings-Katastrophe mit 150 Toten in den französischen Alpen kam nach Medieninformationen auch ein Mann aus Wolfsburg ums Leben. Der 49-jährige Familienvater flog die Route vermutlich aus beruflichen Gründen. Damit erhöht sich die Zahl der Opfer aus Niedersachsen auf drei.

07.04.2015
Panorama

Lufthansa schwieg offenbar über Probleme - Luftfahrtbundesamt hatte keine Info über Copiloten

Andreas L. war aufgrund seiner psychischen Probleme in Behandlung. Der medizinische Dienst der Lufthansa hat das Luftfahrtbundesamt einem Zeitungsbericht zufolge aber nicht über die abgeklungene schwere Depression über den Copiloten der in Frankreich abgestürzten Germanwings-Maschine informiert.

05.04.2015

Eine erste Auswertung des zweiten Flugschreibers hat bestätigt, dass der Copilot das Germanwings-Flugzeug bewusst in den Sinkflug brachte. Der Autopilot sei von dem Anwesenden im Cockpit so eingestellt worden, dass die Maschine auf 100 Fuß sinkt, teilte die französische Untersuchungsbehörde Bea am Freitag mit.

03.04.2015
Deutschland / Welt

Experten beraten nach Flugzeugabsturz - Kommt jetzt die Ausweispflicht?

Was sind die Lehren aus dem Flugzeugabsturz in Frankreich? Politiker und Luftfahrtbranche beraten über nötige Schritte. Sollten Passagiere künftig auch bei Flügen in Europa zwingend den Ausweis vorlegen?

02.04.2015