Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Griechenland
Griechenland
Schuldendrama
Der griechische Finanzminister Euklid Tsakalotos.

Im griechischen Schuldendrama gibt es einen Hoffnungsschimmer: Nach einem Verhandlungsmarathon steht eine grundsätzliche Einigung mit den Gläubigern. Sie sieht weitere harte Einschnitte für die Bevölkerung vor. Darunter: Rentenkürzungen von bis zu 18 Prozent.

mehr
Schuldenverhandlungen
„Meine persönliche Wette ist, dass diese Regierung das Land aus den Sparprogrammen führen wird“, sagte der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras.

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras sieht die überraschend guten Haushaltszahlen seiner Regierung als klares Signal an die internationale Gemeinschaft. „Meine persönliche Wette ist, dass diese Regierung das Land aus den Sparprogrammen führen wird“, sagte er in einem Interview.

mehr
Zielmarke weit übertroffen

Griechenland hat im Jahr 2016 einen deutlichen primären Haushaltsüberschuss erwirtschaftet und so eine von den internationalen Geldgebern gesetzte Zielmarke weit übertroffen. Der Überschuss habe 3,9 Prozent des Bruttoinlandsproduktes betragen, teilte die unabhängige griechische Statistikbehörde am Freitag mit.

mehr
Streit um Hilfsmilliarden
Der griechische Finanzminister Euklid Tsakalotos.

Das zweitägige Treffen der Euro-Finanzminister auf Malta startet unter positiven Vorzeichen. Griechenland und seine Geldgeber haben sich im zähen Ringen um weitere Hilfsmilliarden auf einen Kompromiss geeinigt.

mehr
“Ergebnisse erzielt“
Nach wochenlangem Streit über weitere Finanzhilfen für Griechenland kam es nun zu einer Einigung.

Das Treffen der Euro-Finanzminister auf Malta startet mit guten Nachrichten. Griechenland und seine Geldgeber haben sich im zähen Ringen um weitere Hilfsmilliarden auf einen Kompromiss geeinigt.

mehr
Griechenland
Auch der Flughafen Thessaloniki gehört zu den Übernahme-Kandidaten.

In Griechenland steht eines der größten Privatisierungsprojekte vor dem Abschluss: Der deutsche Flughafenbetreiber Fraport soll 14 regionale Flughäfen, darunter mehrere Touristen-Ziele, übernehmen.

mehr
Polizei
Am Donnerstag war ein Briefumschlag im Pariser Bürogebäude des IWF explodiert – eine Person wurde leicht verletzt.

Griechische Sicherheitsexperten haben acht weitere explosive Briefe in Athen entdeckt und unschädlich gemacht – die gefährliche Post war von den Absendern bereits abgeschickt worden.

mehr
Umfrage
Wenn es nach den griechischen Bürgern geht, dann bleibt das Land im Euro.

Knapp 60 Prozent der Griechen glauben, dass es besser für sie wäre, wenn Griechenland den Euro behält. Nur rund 33 Prozent sind für einen Austritt des Landes aus der Eurozone, so eine neue Umfrage.

mehr
Neue Routen nach Italien
Immer noch legen Schiffe der Schleuser von der türkischen Küste ab, allerdings mit einem neuen Ziel.

Weil die Route zwischen der Türkei und Griechenland versperrt ist, haben Schleuser neue Wege nach Europa gefunden. Das geht aus einem Geheimbericht hervor. Demnach bringen sie immer öfter Flüchtlinge auf dem Seeweg von der Türkei direkt nach Italien.

  • Kommentare
mehr
Sparmaßnahmen
Die griechische Regierung und Vertreter des Internationalen Währungsfonds haben sich nicht auf weitere Sparmaßnahmen und Reformen für das hoch verschuldete Land einigen können.

Für Griechenland läuft mal wieder ein Countdown – ohne Finanzspritzen droht im Sommer erneut die Pleite. Doch gefangen zwischen Gläubigern und Wirtschaftsflaute kann das Land weder vor noch zurück.

mehr
Trotz EU-Türkei-Abkommens
Flüchtlinge kommen in einem Schlauchboot aus der Türkei auf der griechischen Insel Lesbos in der Nähe der Hafenstadt Mitilini an.

Trotz des Flüchtlingsabkommens zwischen der EU und der Türkei kommen noch immer täglich zahlreiche Flüchtlinge auf den griechischen Inseln an.

  • Kommentare
mehr
Urteil bestätigt
Polizisten eskortieren türkische Militärs im Juli vergangenen Jahres zum Gericht von Alexandroupolis in Nordgriechenland. Sie waren nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei mit einem Hubschrauber nach Griechenland geflohen.

Acht türkische Soldaten, die in Griechenland Asyl beantragt haben, dürfen nach einem Urteil des höchsten griechischen Gerichtshofes nicht an ihr Heimatland ausgeliefert werden. Die Militärs waren während des Putschversuchs nach Griechenland geflohen.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 77
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.