Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° heiter

Navigation:
"Gut angekommen?" – Flüchtlinge in Hannover
Serie "Gut angekommen?"
„Ich möchte wieder an die Universität“: Muhanna Younes (rechts) aus Syrien hat Philosophie studiert - jetzt lernt er Deutsch, um seine Ausbildung fortzusetzen. Doch die Sprachkurse sind knapp, wie Liliane Umugwaneza erfahren musste.

Sie wollen arbeiten. Sie wollen studieren. Sie wollen hier eine neue Heimat finden. Doch so leicht ist es nicht. Es fängt schon beim Budget für den Sprachkurs an. Wie geht es für Liliane Umugwaneza aus Ruanda und Muhanna Younes aus Syrien nun in Hannover weiter?

mehr
Serie "Gut angekommen?"
Tatsächlich helfen in Hannover Hunderte Menschen Asylbewerbern, sich im neuen Leben zurechtzufinden. 24 Flüchtlingsheime gibt es derzeit in Hannover, für elf Unterkünfte hat ein privat gegründeter Unterstützerkreis Nachbarschaften organisiert.

Viel ist von „Willkommenskultur“ die Rede, wenn es um die Flüchtlinge geht. Doch manchmal ist sie nur Fassade. Nicht jeder freut sich auf die Zuwanderer – und das hat Gründe.

mehr
Serie "Gut angekommen?"
Foto: „Alle Deutschkurse sind ausgebucht“: Viele Flüchtlinge, hier Bewohner des Flüchtlingswohnheims an der Hildesheimer Straße, wollen als Erstes Deutsch lernen.

Turnhallen und Container statt Wohnungen: Der knappe Wohnraum für Flüchtlinge und die Langeweile im fremden Land werden zur Herausforderung für Betreuer.

mehr
Serie "Gut angekommen": Asylbewerber in Hannover

Weltweit sind 50 Millionen Menschen auf der Flucht. In Hannover suchen derzeit 2665 Flüchtlinge Schutz, die meist eine jahrelange Odyssee hinter sich und Schlimmes erlebt haben. Sie machen damit lediglich 0,5 Prozent der Bevölkerung in der Stadt aus. Trotzdem steht Stadtverwaltung vor großen Problemen.

mehr
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.