Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ihme-Zentrum
Ihme-Zentrum
Das Ihme Zentrum soll saniert werden.

Voraussichtlich bis Mitte Februar will die Stadt grünes Licht für den ersten Bauabschnitt im Ihme-Zentrum geben. Auch Fördergeld beim Bund ist beantragt. 

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bus- und Bahnanbindung
Die Überlegungen, wie die Wasserstadt an den Bus- und Bahnverkehr angebunden wird, können sich noch in die Länge ziehen.

Die Entscheidung über die Bahn- und Busanbindung zur Wasserstadt wird sich noch in die Länge ziehen. Bislang stehen mehrere Optionen im Raum. Eine dieser Möglichkeiten ist eine neue Stadtbahnlinie mit Stopp vor dem Ihme-Zentrum.

  • Kommentare
mehr
Umzug
Zeitgemäße Fassade: Das Büro- und Geschäftshaus an der Joachim- und Königstraße stammt aus den Siebzigerjahren (kleines Bild), es soll komplett erneuert werden.

Das Jugendamt zieht um. Die Stadt lässt den Fachbereich für Jugend und Familie in die Innenstadt umziehen. Für sie wird das bisherige Verwaltungsgebäude der Bahn an der Ecke Joachimstraße/Königstraße umgebaut. 

  • Kommentare
mehr
300 Ordner
„Schatz vor dem Verfall bewahrt“: Ordner mit den Zahlen und Zeichnungen des Ihme-Zentrums.

„Niemand anderes wollte sie haben“: 27 Privatleute haben den möglicherweise einzigen vollständigen Statiksatz mit allen Bauunterlagen des Ihme-Zentrums gekauft. Die etwa 300 Ordner stammen von der Witwe des Ingenieurs, der Ende der Sechzigerjahre die Konstruktion der Großimmobilie berechnet hat. Er war auch bei der gescheiterten Sanierung 2009 der Statiker. 

mehr
Ihme-Zentrum

„Ground+“ heißt das Projekt, das die Jungkünstler Stav Yeini und HAR am Wochenende im Ihme-Zentrum präsentiert haben. Die beiden Israelis machten dabei den Auftakt für weitere internationale Kunstprojekte, die in näherer Zukunft in Hannover einen Platz finden sollen.

  • Kommentare
mehr
Intown kann Bauantrag stellen
Bis zum Herbst soll der Investor, dem 83 Prozent der Gewerbeflächen gehören, hier nachbessern.

Die Eigentümergemeinschaft hat dem Investor Intown grünes Licht für den ersten Schritt zur Sanierung des Ihme-Zentrums gegeben. Demnach kann der Investor einen Bauantrag für die 10 Millionen Euro teure Erneuerung der Fassade stellen. Bis 2022 will Intown den Umbau des Ihme-Zentrums abschließen.

mehr
Fassadensanierung
Einigung übers Ihme-Zentrum in kleinen Schritten.

Immobilienexperte Hans-Jürgen Simchen, der fast 20 Jahre Verwalter des Ihme-Zentrums war, hat vor Gericht einen Beschluss zur Fassadensanierung angefochten – sich aber schnell auf einen Vergleich geeinigt.

mehr
Schwangere in Ihme-Zentrum vergewaltigt
Der Mann habe der werdenden Mutter viele Schlägen ins Gesicht versetzt, die potenziell lebensgefährlich waren, sagte der Sprecher des Landgerichts Hannover.

Weil er eine schwangere Frau an einem Fahrstuhlschacht im Ihme-Zentrum stundenlang brutal vergewaltigt hat, muss ein 27-Jähriger für sieben Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Die Strafe hat das Landgericht Hannover am Montag festgelegt.

mehr
Brutale Attacke

Zwei Jahre nach der Vergewaltigung im Ihme-Zentrum steht ein 27-jähriger Marokkaner vor Gericht. Das Martyrium des damals 20 Jahre alten Opfers dauerte fast zwei Stunden. Sie war damals im 7. Monat schwanger. Das ungeborene Kind überlebte die brutale Attacke nahe einem Fahrstuhlschacht.

mehr
Tiefgarage
Flugstunden im Ihme-Zentrum: Martin Bennat lädt zum Drohnenrennen in der Tiefgarage.

Beim ersten Drohnen-Rennen am 2. September können bis zu vier Teilnehmer gleichzeitig starten. Die Zuschauer können sich per Stream direkt in die Kamera der Drohne einschalten und so das Rennen quasi im Cockpit mitfliegen.

mehr
Ihme-Zentrum
Hans Mönnighoff brennt für das Ihme-Zentrum.

Mitglieder des Verein Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum haben in dem Gebäudekomplex für den Verein eigene Räume gekauft. Sonntagnachmittag nahm der Verein den Saal und den Gruppenraum in der 2. Etage des Ihme-Zentrums mit einer kleinen Feier offiziell in Betrieb.

mehr
Intown über das Ihme-Zentrum
"Ein Interesse daran, dass die Büro- und Handelsflächen nicht lange leerstehen": Sascha Hettrich, Deutschland-Chef des Ihme-Zentrums-Großeigentümers Intown aus Berlin.

Erstmals äußert sich der Großeigentümer Intown in einem Interview über seine Pläne zum Ihme-Zentrum. Deutschland-Chef Sascha Hettrich verspricht langfristiges Interesse am Gebäude, will den ruinösen Zustand der Gewerbeareale bis 2022 saniert haben und denkt über neue Formen des Bürgerdialogs nach.

mehr
1 3 4 ... 15

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen. mehr

Aus der Stadt
Region